+

Einer der Größten in Europa

  • schließen

Am 7. Dezember 1989 begann ihre Geschichte. Heute zählt die Autoexpo mit Sitz in Fernwald zu den größten Gebrauchtwagenhändlern Europas. Am mittlerweile dritten Firmenstandort ist noch Platz für Wachstum. Aus den inzwischen gut 12 000 verkauften Autos pro Jahr dürfen 17 000 werden.

Insgesamt 823 Fahrzeuge verkaufte die Autoexpo in ihrem ersten Jahr. Seitdem ging die Entwicklung der Deutsche-Leasing-Tochter stetig nach oben. Wenn das Unternehmen kommende Woche 30-jähriges Bestehen feiert, werden am Standort in Steinbach rund 12 000 Gebrauchtwagen verkauft worden sein - 2019.

Ihren Anfang nahm die erfolgreiche Firmengeschichte 1989 dort, wo heute Pommes und Burger zubereitet werden. Im Gewerbegebiet Lückebachtal, in der Robert-Bosch-Straße in Großen-Linden. Schnell wurde hier allerdings das Areal zu klein. Die nachgefragten Fahrzeuge konnten nicht mehr untergebracht werden, eine Erweiterung war nicht möglich, berichtet Geschäftsführer Michael Velte im Pressegespräch. "Wir suchten nach einem neuen Standort, der geografisch gesehen in der Mitte Deutschlands liegen sollte", so Velte. Nicht weit entfernt wurde dieser am Rande der Universitätsstadt gefunden. 1992 siedelte der Betrieb nach Rödgen um, wo den Autoverkäufern das sechsfache an Grundfläche zur Verfügung stand. 20 Jahre immerhin reichte das für die "Leasing-Rückläufer zum Outlet-Preis" aus, wie das Unternehmen damals warb. Allerdings nur, weil fast über die ganze Fläche ein einstöckiges Parkdeck gebaut worden war und man noch zusätzliche Fläche bei einem Logistiker angemietet hatte. "Am Ende haben wir in Rödgen 8000 Autos im Jahr verkauft", berichtet Velte, der bereits seit 20 Jahren die operative Geschäftsführung innehat.

Während die Autoexpo in den ersten Jahren lediglich an Händler verkaufte, erschloss die Führungsriege in Rödgen ein weiteres Geschäftsfeld: die Privatkunden. "Mittlerweile sind sie ein wesentlicher Teil unseres Geschäfts", sagt Velte. Weil man "Lieschen Müller" aber auch ein entsprechendes Umfeld bieten muss - Stichwort Präsentation - sowie aus Platzgründen siedelte die Autoexpo schließlich erneut um. "2012 haben wir den Entschluss gefasst und begonnen, mögliche Standorte zu prüfen", erinnert sich Velte. Anfang 2013 war symbolischer Spatenstich, im Dezember der Umzug. Aus den 30 Mitarbeitern von damals sind heute 42 geworden, dazukommen weitere 40 Arbeitsplätze von externen Dienstleistern in den Bereichen TÜV, Werkstatt, Verglasung und Platzorganisation, die ebenfalls in Fernwald angesiedelt sind. Rund 2000 Fahrzeuge stehen ständig auf dem rund 70 000 Quadratmeter großen Gelände an der Rudolf-Diesel-Straße, das heute einer der drei größten Gebrauchtwagenanbieter Europas ist.

Was diese Entwicklung möglich gemacht hat? Für Velte ist die Antwort klar: "Der Erfolgsfaktor sind die Mitarbeiter. Sie haben das Unternehmen in die Lage versetzt, Stück für Stück zu wachsen." Die Betriebsstätte ist für den Verkauf von 15 000 Fahrzeugen im Jahr ausgerichtet, werden es mehr, haben Velte und Co. bereits vorgesorgt und ein rund 10 000 Quadratmeter großes Grundstück gegenüber angekauft, das für den Verkauf von weiteren 2000 Gebrauchtwagen Platz böte. Velte: "Es ist also noch Luft."

Jetzt steht aber erst mal das Jubiläum auf dem Programm, und das wird mit dem Weihnachtsmarkt am 7. Dezember ordentlich gefeiert - exakt 30 Jahre nach dem Eintrag der Autoexpo ins Handelsregister. "Kreativität trifft Advent" lautet das Motto der Veranstaltung, an der sich auch Fernwalds Vereine beteiligen. Rund 30 Aussteller aus der Region präsentieren sich in der 1700 Quadratmeter großen Verkaufshalle, die erstmals zum Weihnachtsmarkt komplett ausgeräumt wird. Zwei Tage wird das Umpositionieren der Fahrzeuge und das Dekorieren in Anspruch nehmen. Die Besucher erwartet kreatives Kunsthandwerk, Wohnaccessoires, Musik sowie ein großes kulinarisches Angebot. Für die kleinen Gäste gibt es eine Spielecke und Kinderschminken, außerdem kommt der Nikolaus. Los geht es um 11 Uhr. Schluss ist um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare