Ein Wochenende zur Erinnerung an Paul Schneider

  • VonRedaktion
    schließen

Hüttenberg/Langgöns (pm). In Hochelheim und Dornholzhausen wird am Freitag und Samstag, 28./29. August, an Paul Schneider erinnert. Er war von 1926 bis 1934 dort Pfarrer. Als »Prediger von Buchenwald« bekannt, wurde er 1939 im dortigen KZ ermordet.

Am Samstag, 28. August, hält die Pfarrer-Paul-Schneider-Gesellschaft ihre Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Dornholzhausen ab. Am Samstag um 18 Uhr ist dort die Dorfbevölkerung zur Veranstaltung »Die Stationen von Paul und Margarete Schneider« eingeladen. Moderieren werden Paul Dieterich (Neffe von Paul Schneider und Buchautor) und Andrea Jung-Mack. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Sangesfreunde Kleebachtal unter der Leitung von Erich Reusch.

An diesem Abend soll auch die Paul-Schneider-Wanderausstellung, die danach noch drei Wochen im Bürgerhaus zu besichtigen sein wird, eröffnet werden. Erich Reusch hat begleitend eine Broschüre erstellt. Zum Auftakt des Abends singt der Gesangverein Liederkranz Dornholzhausen unter der Leitung von Dieter Schäfer. Karl-Adolf Schneider, der Sohn von Paul und Margarete Schneider, hat die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung übernommen (Eintritt, Imbiss und Getränke frei. - Anmeldung bei Erich Reusch per E-Mail an erich.reusch@ gmx.de oder unter Tel. 0 64 47/13 88). A m Sonntag, 29. August, 10 Uhr, findet in der ev. Kirche in Hochelheim ein Gottesdienst zum 124. Geburtstag von Paul Schneider statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare