1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen

Ein weiterer Todesfall

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anja Schramm

Kommentare

Gießen (bf). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen ist am Donnerstag zwar gesunken, liegt aber weiter deutlich über dem Hessenschnitt. Das geht aus einer am Morgen veröffentlichten Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Demnach wurden dem RKI in den vorangegangen 24 Stunden 341 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Die Inzidenz fiel damit von 873,5 am Vortag auf nun 830,4.

Für Hessen gab das RKI am Donnerstag eine Inzidenz von 649,9 an.

Zudem vermeldete die Behörde einen weiteren Corona-Todesfall. Seit Beginn der Pandemie sind somit 410 Menschen aus dem Landkreis dem Virus erlegen. 50 an Covid-19 Erkrankte müssen derzeit in den hiesigen Kliniken stationär behandelt werden (Vortag: 51).

Im Folgenden die Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden pro Kreiskommune, in Klammern die Anzahl der Ansteckungen in den vergangenen sieben Tagen: Allendorf/Lumda 2 (27), Biebertal 19 (86), Buseck 17 (112), Fernwald 15 (62), Gießen 106 (688), Grünberg 13 (120), Heuchelheim 11 (53), Hungen 15 (82), Langgöns 16 (92), Laubach 14 (104), Lich 9 (96), Linden 20 (141), Lollar 9 (72), Pohlheim 21 (137), Rabenau 10 (36), Reiskirchen 13 (111), Staufenberg 10 (83) und Wettenberg 19 (116).

Auch interessant

Kommentare