srs-tempo1_030921_2_4c_1
+
srs-tempo1_030921_2_4c_1

Ehrenamtliche und der Schulstart

  • VonStefan Schaal
    schließen

1610 Kinder im Kreisgebiet sitzen seit dieser Woche erstmals in Klassenzimmern, wuseln durch die Flure ihrer Schulen, lauschen Lehrern und lernen in den kommenden Wochen Buchstabe für Buchstabe das Schreiben.

Die Einschulung der Erstklässler und überhaupt den Schulstart haben derweil auch Ehrenamtliche im Blick, wie die Gruppe »Wir tun was Linden« bewiesen hat. Um zur Sicherheit der Schulwege beizutragen, haben die Mitglieder in Zusammenarbeit mit der Stadt Linden Transparente in der Nähe der beiden Lindener Grundschulen anbringen lassen, die zum vorsichtigen Fahren aufrufen. »Freiwillig 30 Stundenkilometer« heißt es zudem auf Schildern, die aufgestellt wurden. Die Gruppe hat die Schilder und Banner ausgewählt, bezahlt hat alles die Gemeinde. »Mit kleinen Ideen viel erreichen«, haben die Mitglieder von »Wir tun was Linden« das Ziel ihrer Gruppe beschrieben. Ihre lobenswerte Aktion zeigt: Mit kleinen Ideen denken sie auch an die Kleinen. srs/FOTO: SRS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare