+

Die dunkle Jahreszeit und der süße Genuss zwischendurch

  • vonRedaktion
    schließen

Kuchenrezepte gibt es in einer unvorstellbaren Zahl und Vielfalt. An den auf dem Foto gezeigten Kuchen soll an dieser Stelle einmal erinnert werden, weil er so selten geworden ist. Hergestellt ist er aus einem Hefeteig mit möglichst viel Rosinen. Gugelhupf heißt er in Süddeutschland, Ratonkuchen in Norddeutschland und im oberhessischen Dialekt wird er "Heens" genannt. Traditionell wurde er in einer gut gefetteten Gussform gebacken. Doch wer besitzt noch eine solche? Es ist ein Genuss, ihn ganz frisch und noch etwas warm verzehren zu können. "Ich höre an dieser Stelle auf, weiterzuschreiben - mir läuft nämlich das Wasser im Mund zusammen . . .", versichert unser Leser Karl-Heinz Theiß aus Gemünden/Felda, den Mundartfreunden auch unter dem Namen "Stiggsteagge" bekannt. bf/Foto: bf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare