ik_Huettenberg_130521_4c_1
+
Übergabe der neuen Wärmebildkameras.

Diese Geräte können Leben retten

  • VonRedaktion
    schließen

Hüttenberg (pm). Vier neue Wärmebildkameras im Wert von rund 24 000 Euro hat Bürgermeister Christof Heller an die Freiwillige Feuerwehr übergeben. Die Kameras werden in den Ortsteilen Hüttenberg, Rechtenbach, Volpertshausen und Reiskirchen auf den Einsatzfahrzeugen deponiert. Vollnkirchen erhält die Kamera später zusammen mit einem neuen Einsatzfahrzeug.

Heller freute sich, dass nun weitere Ortsteilwehren mit den Wärmebildkameras ausgestattet werden: »Wenn man durch den Einsatz der Wärmebildkameras nur ein Leben retten kann, ist das Geld schon gut investiert.« Wärmebildkameras helfen bei der Lokalisierung eines Brandherdes, bei der zielgerechten Brandbekämpfung oder auch bei der Suche und Rettung von Personen. Sie liefern scharfe Bilder auch bei völliger Dunkelheit und verqualmten Einsatzstellen. Gemeindebrandinspektor Eric Schindler dankte der Gemeindevertretung für die Bereitstellung der finanziellen Mittel und übernahm die Wärmebildkameras im Namen aller Hüttenberger Bürger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare