DieterSchlierbachidalten_4c
+
DieterSchlierbachidalten_4c

Die Traditionsgaststätte und die Schreinerei im Saalbau

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Ein impressionistisches Gemälde der Rodheimer Traditionsgaststätte Leicht (»bei Kallches«) schuf seinerzeit der Maler Mayer. Heimatforscher Ernst Schmidt, Kenner der Rodheimer Gastronomiehistorie hat notiert: »Die Gastwirtschaft wird im 19. Jahrhundert als ›Küfersch‹ Wirtschaft von Ludwig Waldschmidt in der Fellingshäuser Straße in Rodheim bekannt.

Waldschmidt wanderte um 1880 zusammen mit seinem Vater nach Nordamerika aus. Danach kaufte Karl Schlierbach IV. das Anwesen. Er war von Beruf Schreiner und betrieb die Schreinerei (heute der Saal) sowie die Gastwirtschaft parallel. Sein Nachfolger war sein Sohn Karl Schlierbach IX., geboren 1883. Dessen Sohn hießt ebenfalls Karl und fiel im Zweiten Weltkrieg. Danach übernahm Karl Schlierbach IV. Tochter Minna zusammen mit ihrem Mann Adolf Leicht die für Kommunikation und Feste beliebte Gaststätte. Heute betreiben deren Kinder Ingeborg und Rainer Leicht den Treffpunkt mitten im Ort. ws/FOTOS: WS

so_kall_060521_4c

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare