ik_Passion_Linden_300321_4c
+
Start zum Passions- und Osterweg in Großen-Linden.

Die Ostergeschichte auf spielerische Art erleben

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). Die Ostergeschichte spielerisch erleben - das ist in Linden möglich: Am Samstag war Auftakt zum gemeinsamen Passions- und Osterweg der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden, der Pfarrgruppe »Am Limes« sowie der evangelischen Stadtmission. Das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite: Sonnenschein, Regen, Hagel, Schnee und Donner wechselten sich immer wieder ab und machten einem gemütlichen Spaziergang einen Strich durch die Rechnung.

Einige unerschrockene bzw. wetterfeste Personen fanden sich d ennoch am Waldspielplatz in Linden (Forst) ein, um sich gemeinsam - unter Beachtung der Hygieneregeln - auf den Weg zu machen.

Zeit zum Basteln

Die Auferstehung Jesu ist von zentraler Bedeutung im christlichen Glauben - daher ist das Osterfest für die Kirchengemeinden ein sehr besonderes. Weil die Gottesdienst angesichts der Pandemielage nicht in gewohnter Weise stattfinden können, haben sich die drei Kirchengemeinden eine gemeinsame Möglichkeit überlegt, wie man die Ostergeschichte trotzdem erleben kann. Man orientierte sich dabei am Martinsweg aus dem Vorjahr: Entlang von zwölf Stationen können Kinder und Erwachsene bei einem kurzen Spaziergang von rund einem Kilometer Länge viel über das letzte Abendmahl, Judas’ Verrat, die anschließende Verurteilung Jesu bis hin zu Kreuzigung und Auferstehung erfahren. Die Geschichte lässt sich in kleinen Abschnitten verfolgen und gleichzeitig erleben.

An jeder Station ist Material vorhanden, um daraus einen kleinen Ostergarten zu bauen. Mitzubringen sind ein (Schuh-) Karton, eine Schere, ein Filzstift, ein Stück Brot (zum Teilen in der Familie) und Handschuhe (für die coronabedingten Auflagen). So bleibt nach dem Spaziergang auch etwas, mit dem man sich an die Geschichte erinnern kann.

Der Passions- und Osterweg ist bis 11. April, 18 Uhr, offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare