Die Masken und das Zählspiel

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

In den Corona-Zeiten haben viele wieder das Wandern und Spazierengehen für sich entdeckt - die einen, weil sie endlich dafür Zeit hatten, die anderen, weil sie nicht wussten, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollten.

Mittlerweile kennt man jedoch fast alle Wege rund ums eigene Haus, die eigene Wohnung. Damit der Spaziergang nicht langweilig wird, hier ein kleiner Tipp: Einfach mal die ganzen verlorenen und weggeworfenen Masken zählen, die am Wegesrand, in Hecken oder auf der Straße herumliegen. Wenn man das Ganze noch auf Englisch macht - also »Medical mask counting« - hat es doch Potenzial als Trendsportart 2021. pad/FOTO: PAD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare