sued_osterblasen_070421_4c_1
+
sued_osterblasen_070421_4c_1

Der Posaunenchor und die österliche Überraschung

  • VonJohannes Weil
    schließen

Noch ein kleiner Rückblick auf das vergangene Osterwochenende: Auch wenn dieses Jahr an Ostern durch die Corona-Pandemie alles ein bisschen anders war, durften sich die Rechtenbacher über eine langjährige und lieb gewonnene Tradition freuen.

Die Mitglieder der Evangelischen Gemeinschaft und des Christlichen Vereins junger Menschen Rechtenbach hatten sich am frühen Morgen auf den Weg gemacht, um den Einwohnern einen Ostergruß an ihre Haustür zu legen. Auch Bläser des Posaunenchores waren unterwegs, um die Osterbotschaft von der Auferstehung Jesu bekanntzumachen. Allerdings konnte das Choralblasen des Posaunenchors unter der Leitung von Andreas Nickel dieses Mal nicht im Großchor stattfinden. Stattdessen hatten sich entweder zwei Bläser zusammengetan oder mehrere Bläser aus zwei Hausständen, die Corona-konform an ganz verschiedenen Orten in ihrem Heimatdorf bekannte Lieder spielten und ihrer Freude über das österliche Ereignis Ausdruck verliehen. jow/jow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare