pax_1228maeh_060821_4c_2
+
pax_1228maeh_060821_4c_2

Der Landwirt und das trockene Wetter

  • VonKlaus Waldschmidt
    schließen

Zuletzt hat die Getreideernte bei trockenem und überwiegend sonnigem Wetter im Landkreis Gießen Fahrt aufgenommen. So konnten vor der »Regenwoche« schon erste Getreidemengen ins Trockene gebracht werden. Oft sind moderne klimatisierte und mit GPS ausgestattete Mähdrescher im Einsatz, die dem Landwirt ein angenehmes Arbeiten ermöglichen. Trotz der großen Schnittbreite, weisen diese beste Wendigkeit auf den Getreidefeldern auf und verfügen über große Körner-Tanks.

So war auch der Biebertaler Landwirt und Inhaber des Bio-Hennenstalles, Volker March, mit seinem »CASE IiI Axial Flow 6130-Mähdrescher« unterhalb des Rimberges Richtung Waldgirmes unterwegs, um die Getreidefelder abzuernten. Dabei war es wichtig, das trockene Wetter zu nutzen. ws/FOTO: WS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare