Der CVJM und die Europareise

  • vonJohannes Weil
    schließen

2021 wird die Sportarbeit im deutschen CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) 100 Jahre alt.

Um das Ereignis zu würdigen, hat sich der Fachausschuss Sport des CVJM-Westbundes etwas Besonderes überlegt. Er lädt alle Interessierten ein, zusammen rauszugehen, Sport zu treiben und sich zu bewegen - und das (trotz der Corona-Pandemie) virtuell quer durch Europa.

Gemeinsam kann jeder Kilometer sammeln und mit diesen Kilometern die Freundinnen und Freunde der europäischen CVJM und YMCA (Young Men’s Christian Association) besuchen und mehr von deren Arbeit erfahren. Wer mitmachen will, kann spazieren gehen, Fahrrad fahren, Wandern, Skaten usw. Die zurückgelegten Kilometer können in einem Kilometersammler des CVJM-Westbundes eingetragen werden. Natürlich ist auch der CVJM Hüttenberg bei der Aktion mit dabei.

Am 1. Mai 2021 startete die Aktion und der Kilometerzähler wurde freigeschaltet (https://www.cvjm-westbund.de/website/de/cw/sport/unterwegs-zu-freunden). »Tretet in die Pedale, schnürt die Laufschuhe, schnitzt euch einen Wanderstab, damit wir virtuell verreisen und uns europaweit vernetzen«, wünscht sich der Vorsitzende des Fachausschusses Sport im CVJM-Westbund, Helmut Müller. Die Aktion sei nicht nur coronakonform. »Unterwegs zu Freunden« fördere auch die Gesundheit. »Das ist genial.« Wenn die Aktion erfolgreich ist, geht es auf einer Bonusrunde vielleicht sogar noch nach Afrika oder Asien.

Übrigens: Die Sportarbeit des CVJM ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sport Bund. 1955 hat der damalige Verantwortliche für die Sportarbeit im CVJM, Johannes Weigert, den deutschen Volleyball-Verband gegründet. jow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare