Aus dem Polizeibericht

  • schließen

Lich: Alkoholisiert Unfall gebaut

Lich: Alkoholisiert Unfall gebaut

Mit viel Alkohol im Blut – 1,44 Promille – versuchte eine 43-jährige Autofahrerin am Samstagabend gegen 23 Uhr, ihren Ford Fiesta in der Braugasse 2 einzuparken. Dabei stieß die Frau aus dem Hochtaunuskreis gegen einen dort abgestellten Opel Zafira und beschädigte diesen an der Stoßstange. Zeugen beobachteten den Vorgang und informierten die Polizei. Nach dem Atemalkoholtest brachten die Beamten die 43-Jährige zur Blutprobenentnahme auf die Wache, stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Wettenberg: Zwei Promille

Ein 26-jähriger Golf-Fahrer hat am Sonntagabend in der Wetzlarer Straße (B 429) einen Unfall gebaut. Der Mann war dabei erheblich alkoholisiert. Der Golf-Fahrer war mit seinem Auto in Richtung Krofdorf-Gleiberg unterwegs. An einer Baustellenampel übersah der Fahrer einen verkehrsbedingt haltenden Golf und fuhr auf diesen auf. Ein Atemalkoholtest ergab 2,22 Promille. Glücklicherweise verletzte sich bei dem Unfall niemand. Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Der 26-Jährige muss sicherlich in Zukunft längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten, heißt es im Pressebericht des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Ist der betrunkene Autofahrer bereist vorher Verkehrsteilnehmern aufgefallen? Sachdienliche Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Heuchelheim: Reizgas eingesetzt

Nicht zu beruhigen war ein 15-Jähriger am Freitagabend in der Brauhausstraße in Heuchelheim. Der Jugendliche hatte zuvor randaliert und zwei geparkte Autos und einen Gartenzaun beschädigt. Als die Polizei dort erschien, hatte sich der Jugendliche mit Alustangen bewaffnet und drohte den Beamten. Erst nach dem Einsatz des Reizstoffsprühgerätes konnte sein Widerstand gebrochen werden. Die Polizei sucht weitere Zeugen zu den Vorfällen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Gießen Süd unter der Rufnummer 0641/7006-3555 entgegen.

Linden: Daimler aufgebrochen

Einen silberfarbenen Daimler haben Unbekannte am Montagmorgen in Großen-Linden aufgebrochen. Die Unbekannten hatten eine Scheibe eingeschlagen und aus dem Innenraum mehrere Taschen entwendet. Darin befand sich neben Bargeld auch Altgold. Zeugenhinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter der Rufnummer 06 41/70 06-35 55.

Pohlheim: Bienen gestohlen

In der Feldgemarkung von Dorf-Güll haben Unbekannte zwischen Freitag und Samstag drei Bienenstöcke und ein Bienenvolk gestohlen. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass bereits über die Osterfeiertage ein Bienenvolk aus dem Bereich in der Verlängerung des Meisenweges entwendet wurde. Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter 06 41/70 06-35 55.

Reiskirchen: Blauer Pkw gesucht

Eine 66-jährige Opel-Fahrerin parkte ihren schwarzen Corsa am Samstagvormittag auf dem Parkplatz eines Kreditinstituts in der Bahnhofstraße in Ettingshausen. Bei ihrer Rückkehr gegen 10.15 Uhr stellte sie frische Beschädigungen an den Türen fest. Der Unfallverursacher hatte sich jedoch davongemacht, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 800 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang einen hellblauen Kleinwagen. Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare