Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung für die Analyse vorbereitet.
+
Das Gesundheitsamt in Gießen hat 33 Corona-Neuinfektionen erfasst und die Inzidenz im Kreis steigt auch am Freitag weiter an. (Symbolbild)

Coronavirus

Corona im Landkreis Gießen: Inzidenz klettert weiter

  • VonRedaktion
    schließen

Auch am Freitag ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiter angestiegen. Wie sehen die anderen Corona-Zahlen in Gießen und Umgebung aus?

Update vom Freitag, 22.10.21, 18.50 Uhr: Das Kreisgesundheitsamt hat am Freitag 33 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz klettert weiter nach oben. Sie liegt bei 71,7 (Donnerstag: 65,4). Das Gesundheitsamt betreut momentan 368 aktive Fälle. 27 von Covid-19 Erkrankte werden in den Kliniken des Landkreises stationär behandelt, am Vortag waren es 31.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 3 (0), Biebertal 13 (39,8), Buseck 13 (69,9), Fernwald 11 (57,9), Gießen 145 (71,3), Grünberg 15 (66,1), Heuchelheim 10 (51,2), Hungen 14 (63,5), Langgöns 7 (34,2), Laubach 6 (31,3), Lich 12 (58,0), Linden 33 (175,7), Lollar 9 (58,2), Pohlheim 46 (165,4), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 12 (107,3), Staufenberg 7 (35,4) und Wettenberg 11 (23,9).

Corona-Zahlen im Kreis Gießen: Inzidenz auf Landesniveau angestiegen

Update vom Donnerstag, 21.10.2021, 18.55 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises hat am Donnerstag 37 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus der am Spätnachmittag veröffentlichten Statistik hervor. Damit einher geht ein weiterer Anstieg der kreisweiten Sieben-Tage-Inzidenz. Sie stieg von 57,6 am Mittwoch auf 65,4 am Donnerstag und nähert sich damit dem Landesdurchschnitt an. Das Land Hessen wird vom Robert Koch-Institut derzeit mit einem Wert von 65,7 geführt.

Das hiesige Gesundheitsamt betreut momentan 370 aktive Fälle (Mittwoch: 335). 31 an Covid-19 Erkrankte werden derzeit in den Kliniken im Landkreis stationär behandelt.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 3 (73,8), Biebertal 10 (19,9), Buseck 11 (54,4), Fernwald 11 (86,8), Gießen 136 (55,7), Grünberg 14 (51,4), Heuchelheim 12 (63,9), Hungen 15 (63,5), Langgöns 10 (17,1), Laubach 6 (31,3), Lich 13 (58,0), Linden 38 (175,7), Lollar 10 (58,2), Pohlheim 52 (176,4), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 10 (68,3), Staufenberg 7 (35,4) und Wettenberg 11 (31,8).

Corona im Landkreis Gießen: Inzidenz steigt weiter

Update vom Mittwoch, 20.10.2021, 18.06 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Mittwoch 32 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus der am Nachmittag von der Kreisverwaltung veröffentlichten Statistik hervor.

Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 57,6 – und ist damit nochmals angestiegen. Am Dienstag betrug die Inzidenz 50,2. Das Land Hessen wird vom Robert-Koch-Institut derzeit mit einem Wert von 61,2 geführt.

Das hiesige Gesundheitsamt betreut momentan 335 aktive Fälle, am Dienstag wurden 318 Betroffene registriert. 24 an Covid-19 Erkrankte müssen derzeit in den Kliniken des Landkreises stationär behandelt werden.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 3 (73,8), Biebertal 10 (29,9), Buseck 10 (54,4), Fernwald 11 (144,7), Gießen 129 (53,5), Grünberg 13 (58,8), Heuchelheim 11 (51,2), Hungen 14 (55,6), Langgöns 9 (8,6), Laubach 6 (31,3), Lich 10 (36,2), Linden 29 (106,9), Lollar 9 (48,5), Pohlheim 42 (121,3), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 10 (68,3), Staufenberg 7 (35,4) und Wettenberg 11 (39,8).

Corona im Landkreis Gießen: Inzidenz steigt deutlich - Aktuelle Zahlen im Überblick

Update vom Dienstag, 19.10.2021, 20.18 Uhr: 58 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Gesundheitsamt des Landkreises am Dienstag registriert. Das geht aus der am Nachmittag veröffentlichten Statistik hervor.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Gießen liegt derzeit bei 50,2. Das ist ein erheblicher Anstieg gegenüber dem Vortag, am Montag lag der Wert noch bei 38,1 und die vergangenen neun Tage immer unter 40. Damit nähert sich der Kreis dem Hessen-Schnitt von 53,6 an. Diese Inzidenz hat das Robert-Koch-Institut ermittelt.

Das Kreisgesundheitsamt betreut 318 aktive Fälle (Montag: 277). Zurückgegangen ist die Zahl der Patienten, die in den Kliniken im Landkreis stationär behandelt werden. 22 an Covid-19-Erkrankte sind betroffen, am Vortag waren es 28.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 4 (73,8), Biebertal 10 (19,9), Buseck 8 (38,8), Fernwald 10 (130,2), Gießen 121 (45,7), Grünberg 12 (58,8), Heuchelheim 11 (51,2), Hungen 15 (63,5), Langgöns 9 (17,1), Laubach 6 (20,8), Lich 10 (21,7), Linden 29 (99,3), Lollar 9 (58,2), Pohlheim 37 (99,2), Rabenau 1 (0), Reiskirchen 9 (48,8), Staufenberg 6 (23,6) und Wettenberg 11 (39,8).

Corona im Landkreis Gießen: Inzidenz deutlich unter dem Schnitt in Hessen

Update vom Montag, 18.10.2021, 19.53 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Montag neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus einer am Nachmittag veröffentlichten Statistik hervor. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt demnach bei 38,1 – und damit weiter deutlich unter dem Landesschnitt. Hessen wird vom Robert-Koch-Institut derzeit mit einem Wert von 56,1 geführt. Die höchste Inzidenz verzeichnet der Landkreis Groß-Gerau (90,6), am geringsten fällt der Wert im Werra-Meißner-Kreis aus (10,0).

Das hiesige Gesundheitsamt betreut momentan 277 aktive Fälle. 28 an Covid-19 Erkrankte müssen in den Kliniken des Landkreises stationär behandelt werden. Am Freitag waren es noch 22 Patienten.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 4 (73,8), Biebertal 11 (49,7), Buseck 5 (23,3), Fernwald 9 (115,8), Gießen 110 (43,4), Grünberg 10 (29,4), Heuchelheim 9 (25,6), Hungen 8 (7,9), Langgöns 16 (25,7), Laubach 6 (10,4), Lich 9 (7,2), Linden 23 (68,7), Lollar 5 (19,4), Pohlheim 30 (82,7), Rabenau 0 (0), Reiskirchen 7 (29,3), Staufenberg 4 (0) und Wettenberg 11 (31,8).

Corona im Landkreis Gießen: Inzidenz sinkt zum Wochenende

Update vom Freitag, 15.10.2021, 18.50 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Freitag 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz ist demnach leicht gesunken – von 36,6 am Vortag auf nun 34. Zum Vergleich: Das Land Hessen wird vom Robert Koch-Institut mit einer Inzidenz von 54 geführt, deutschlandweit liegt der Wert bei 68,7.

Das hiesige Gesundheitsamt betreut momentan 293 aktive Fälle. 22 an Covid-19 Erkrankte müssen in den Kliniken des Landkreises stationär behandelt werden (Vortag: 20).

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 4 (73,8), Biebertal 10 (49,8), Buseck 4 (15,5), Fernwald 6 (86,8), Gießen 118 (35,6), Grünberg 13 (22), Heuchelheim 10 (25,6), Hungen 12 (15,9), Langgöns 17 (34,2), Laubach 9 (10,4), Lich 10 (14,5), Linden 23 (68,7), Lollar 6 (9,7), Pohlheim 29 (60,6), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 7 (19,5), Staufenberg 4 (23,6) und Wettenberg 10 (31,8).

Corona-Zahlen im Kreis Gießen: Infektionsgeschehen deutlich unter Hessenschnitt

Update vom Donnerstag, 14.10.2021, 20.50 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Donnerstag 16 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das geht aus am Nachmittag veröffentlichten Statistik hervor. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz ist demnach leicht gestiegen – von 34,4 am Vortag auf nun 36,6. Der Landkreis liegt damit dennoch weiter deutlich unter dem Landesschnitt. Für Hessen weist das Robert-Koch-Institut einen Inzidenz von 55,6 aus.

Insgesamt betreut das hiesige Gesundheitsamt 296 aktive Fälle, in den Krankenhäusern des Landkreises müssen 20 an Covid-19 Erkrankte stationär behandelt werden. Das ist der niedrigste Stand der Hospitalisierungen seit dem 23. August.

Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 1 (24,6), Biebertal 11 (49,8), Buseck 5 (15,5), Fernwald 3 (43,4), Gießen 123 (40,1), Grünberg 12 (22), Heuchelheim 9 (38,4), Hungen 13 (7,9), Langgöns 20 (51,3), Laubach 9 (10,4), Lich 10 (14,5), Linden 27 (91,7), Lollar 7 (19,4), Pohlheim 26 (71,7), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 7 (39), Staufenberg 4 (23,6) und Wettenberg 8 (15,9).

Corona im Kreis Gießen: Gesundheitsamt meldet zwei Todesfälle

Update vom Mittwoch, 13.10.21, 19.30 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Mittwoch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung vermeldet. Es sind die ersten Corona-Toten seit 23. September. Somit sind seit Beginn der Pandemie 371 Menschen aus dem Kreis dem Virus erlegen.

Weit erfreulicher ist die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz. Die Behörde registrierte gestern zehn Neuinfektionen und vermeldete einen Inzidenzwert von 34,4 – das ist der niedrigste Wert seit 16. August. Der Kreis liegt damit weiterhin deutlich unter dem Landesschnitt. Für Hessen hat das Robert-Koch-Institut am Mittwoch eine Inzidenz von 57,9 angegeben.

Corona im Landkreis Gießen: Zahlen aus den Kommunen

Insgesamt betreut das hiesige Gesundheitsamt 296 aktive Fälle, in den Kliniken des Landkreises müssen 31 an Covid-19 Erkrankte stationär behandelt werden (Vortag: 30).

Im Folgenden die aktiven Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 1 (24,6), Biebertal 10 (39,8), Buseck 4 (7,8), Fernwald 1 (14,5), Gießen 128 (36,7), Grünberg 11 (14,7), Heuchelheim 10 (38,4), Hungen 14 (7,9), Langgöns 20 (51,3), Laubach 10 (20,8), Lich 10 (29), Linden 28 (91,7), Lollar 7 (19,4), Pohlheim 24 (71,7), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 6 (39), Staufenberg 4 (23,6) und Wettenberg 7 (8).

Corona-Zahlen im Kreis Gießen: 30 Kranke in den Kliniken

Update vom Dienstag, 12.10.2021, 20.52 Uhr: Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Dienstag 36 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Auf die Sieben-Tage-Inzidenz hat das bisher nur leichte Auswirkungen, sie liegt aktuell bei 36,9 nach 36,6 am Vortag. Damit befindet sich der Landkreis weiterhin unter dem Landesdurchschnitt der Inzidenz für Hessen. Dieser lag gestern bei 61,2.

Das Gesundheitsamt und die niedergelassenen Ärzte betreuen zurzeit 321 aktive Corona-Fälle, am Vortag waren es 291, am Dienstag vor einer Woche noch 365. 30 Erkrankte werden zurzeit in den Kliniken im Landkreis stationär behandelt, am Montag waren es 27. Im Folgenden die aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 1 (24,6), Biebertal 9 (29,9), Buseck 6 (7,8), Fernwald 0 (0), Gießen 145 (35,6), Grünberg 11 (22), Heuchelheim 10 (38,4), Hungen 23 (23,8), Langgöns 19 (102,7), Laubach 10 (31,3), Lich 10 (36,2), Linden 28 (91,7), Lollar 7 (9,7), Pohlheim 23 (60,6), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 6 (48,8), Staufenberg 4 (23,6) und Wettenberg 8 (15,9).

Corona im Kreis Gießen: Inzidenz sinkt weiter

Erstmeldung vom Montag, 11.10.2021, 21.48 Uhr: Gießen – Fünf Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Gesundheitsamt des Landkreises am Montag registriert. Damit gibt es im Kreisgebiet derzeit 291 aktive Coronafälle, die vom Kreisgesundheitsamt und den niedergelassenen Ärzten versorgt werden. Am Wochenende hatte das Gesundheitsamt zudem 14 Neuinfektionen registriert.

Weiter gesunken ist die Sieben-Tage-Inzidenz. Sie lag am Montag bei 36,6. Am Freitag war der Wert 41,7, am Samstag 40,3 und am Sonntag 38,4. Damit befindet sich der Kreis weiter deutlich unter dem Landesschnitt. Für Hessen weist das Robert-Koch-Institut am Montag eine Inzidenz von 62,4 aus.

Corona im Landkreis Gießen: Zahlen aus den Kommunen

27 an Covid-19 Erkrankte müssen in den Kliniken des Landkreises stationär behandelt werden, am Freitag waren es noch 36.

Nachfolgend die aktiven Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 1 (24,6), Biebertal 6 (19,9), Buseck 5 (0), Fernwald 0 (0), Gießen 135 (41,2), Grünberg 11 (51,4), Heuchelheim 9 (38,4), Hungen 23 (47,6), Langgöns 16 (85,5), Laubach 9 (31,3), Lich 10 (36,2), Linden 23 (68,7), Lollar 7 (9,7), Pohlheim 19 (38,6), Rabenau 1 (19,9), Reiskirchen 5 (39), Staufenberg 3 (11,8) und Wettenberg 8 (15,9). (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare