+
Die "Golden Oldies" werden 2020 aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden. 

Großveranstaltungen

Corona Gießen: "Kultursommer", "Golden Oldies" und Co. abgesagt - Veranstalter reagieren

Nun steht fest: Die "Golden Oldies", der "Gießener Kultursommer" und zahlreiche andere Veranstaltungen in und um Gießen sind abgesagt. Die Veranstalter reagieren. 

Gießen - Die Enttäuschung sitzt tief. Traditionsreiche und beliebte Großveranstaltungen im Kreis Gießen wie die "Golden Oldies", das Laubacher Lichterfest und das Seefest in Inheiden fallen in diesem Sommer wegen der Corona-Pandemie aus. Ebenso trifft es Veranstaltungen in der Stadt: Auch der "Gießener Kultursommer" wird 2020 auf dem Schiffenberg nicht stattfinden. Für die Organisatoren beginnen schwere Wochen. 

Corona: "Golden Oldies" abgesagt - Keine Verschiebung in den Herbst

"Es tut wirklich weh", sagt Wettenbergs Bürgermeister Thomas Brunner. Am 24. Juli sollte eigentlich Markus, prominenter Künstler der Neuen Deutschen Welle, am Fuß der Burg Gleiberg die "Golden Oldies" eröffnen. Daraus wird nichts. Für die Gemeinde Wettenberg, Veranstalter der "Golden Oldies", bricht die Zeit der Verhandlungen an. "Wir beginnen nun nach der Absage, mit Sponsoren, Partnern und den Künstlern zu sprechen", berichtet Brunner. "Wir wollen möglichst alle für das nächste Jahr gewinnen." Der Bürgermeister betont: "Der Ausfall kostet uns Geld." Als Gemeinde habe man für dieses Jahr bereits knapp 100 000 Euro investiert. "Das heißt aber natürlich nicht, dass diese Summe auch verloren ist." Nun suche man beispielsweise im Gespräch mit Künstlern nach Lösungen, ob Gagen auch für das kommende Jahr gelten können. Konkrete Zahlen will Brunner Ende April vorlegen, wenn die Wettenberger Gemeindevertretung zusammenkommt. Ideen, die "Golden Oldies" auf September zu verschieben, habe man schnell wieder verworfen. Zunächst wisse man nicht, ob dann auch Großveranstaltungen wieder erlaubt sind. Bei einer Aufhebung des Verbots würden sich außerdem alle Veranstalter um die Künstler reißen.

Corona: "Gießener Kultursommer" 2020 abgesagt - Geplantes Programm möglichst 2021

Ebenfalls abgesagt: Der "Gießener Kultursommer" 2020. Die Großveranstaltung wird ins kommende Jahr verschoben. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass das Programm 1:1 genauso wie für dieses Jahr geplant dann im Sommer 2021 nachgeholt werden kann. Wir geben unser Bestes - versprochen! Momentan erleben wir in dieser schweren Zeit eine große Solidarität im Austausch mit euch, den Künstlern und Managements und sind dafür sehr dankbar." Genaue Termine für Einzelveranstaltungen des "Gießener Kultursommers" sind in Arbeit. "Tickets behalten ihre Gültigkeit", heißt es bei den Veranstaltern. 

Corona: "Licher Wiesnfest" abgesagt - Acts für 2021 veröffentlicht

Auch das "Licher Wiesnfest" in Pohlheim kann 2020 aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht stattfinden. Bill-Event als Ausrichter arbeitet bereits für das kommende Jahr: "Seit Veröffentlichung der diesjährigen Absage des Licher Wiesnfestes vor drei Wochen hat unser Team mit Hochdruck an dem neuen Programm für 2021 gearbeitet", heißt es. Dann sollen unter anderem die Grabenland Buam, voXXclub & Mickie Krause, Blechblosn, Anna-Maria Zimmermann, Trenkwalder, Victoria - Das Helene Fischer Double, die Spider Murphy Gang, die Dorfrocker und Mia Julia auftreten. "Tickets, die für 2020 gekauft wurden, können 1:1 in Tickets für 2021 eingetauscht werden", heißt es zum "Licher Wiesenfest" in Pohlheim. Ein Wunschtermin könne frei gewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare