Chorproben online

  • vonJohannes Weil
    schließen

Hüttenberg(jow). 130 Kinder aus Hüttenberg und Umgebung besuchen jede Woche die Proben des Chors "Königskinder". In Zeiten der Corona-Krise sind die Treffen und das gemeinsame Singen nicht möglich, doch die Macher um Andreas Haupt und die musikalischen Leiter Deborah und Peter Menger haben reagiert.

Sie haben die Chorproben "digitalisiert". Aus ihrem Wohnzimmer in Lützellinden oder auch vom Kartoffelacker aus studieren sie neue Liedtexte ein und halten zumindest digital den Kontakt zu den Kindern.

Seit Anfang März stellen sie jede Woche zwei YouTube-Videos auf die Beine, die jeweils etwa 30 Minuten lang sind. Seit dem ersten Video hatte der Kanal 6500 Aufrufe - eine beachtliche Summe für das regionale Format.

In den Videos singen die beiden musikalischen Leiter Lieder und studieren neue Stücke ein. Die Videos stießen schon bald auf eine Zielgruppe, die weit über den Kinderchor hinausgeht. Deborah und Peter Mengers haben unter anderem ein Klavier auseinander genommen, Blechblasinstrumente demonstriert und ausprobiert oder ein SOS-Video am Dutenhofener See aufgenommen.

Zum Muttertag studierten die Kinder des Chors mithilfe des YouTube-Kanals ein Lied ein, das sie dann ihren Mamas vorsangen.

Der YouTube Kanal ist unter dem Stichwort "mengermusic" bei YouTube zu finden. Bis heute gibt es 18 Folgen, in denen die Kindern lachen, singen und feiern, aber auch nachdenkliche Töne hören können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare