Mélinée nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise.
+
Mélinée nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise.

Chansons auf der Picknickwiese

  • vonJohannes Weil
    schließen

Hüttenberg(jow). Bis zuletzt ging der bange Blick zum Himmel: Das Wetter am Samstagabend hielt. Im herrlichen Ambiente der Picknickwiese, die im Rahmen der Dorferneuerung zwischen Volpertshausen und Weidenhausen entstanden ist, gab es im "Kultursommer Mittelhessen" ein weiteres Open Air mit begrenzter Teilnehmerzahl.

"Wir hätten die Veranstaltung dreimal anbieten können", erklärte Stefanie Gold von der Gemeinde Hüttenberg zur Begrüßung unter Verweis auf die coronabedingten Regeln. Zum Konzert machte es sich das Publikum auf Decken und Stühlen bequem.

Sängerin Mélinée präsentierte mit ihren Musikerkollegen Matthieu und Jonathan handgemachte Chansons und afrikanische Rhythmen. In ihrem Programm erzählte die in Berlin lebende Französin von unbändigem Glück, Kummer und einem gewissen Unbehagen angesichts dieser verrückten Zeit. Sie thematisierte den schwierigen Stand der Geliebten, sprach mit Humor und Leichtigkeit von der Abhängigkeit von der Zigarette oder verfasste eine Ode an die Sonne, die ihr in den Wintern in der Hauptstadt so fehlt. Akkordeon und Keyboard mischten sich mit afrikanischen Rhythmen, Rocksongs wechselten mit intimeren Chansons.

Passend zur Musik servierten Manuela und Chris Hahlgans ("Petite France", Weidenhausen) französische Weine und weitere Getränke. So wurde das Publikum musikalisch und kulinarisch verwöhnt. FOTO: JOW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare