CDU steht zur Kita in Gonterskirchen

  • vonRedaktion
    schließen

Laubach (pm/tb). Die Pläne für eine »Kombilösung« aus Haus- und Waldgruppe an der Grillhütte Gonterskirchen sind gescheitert, das Aufstellen fester Container hat der Kreis wegen der Lage im Außenbereich untersagt (die GAZ berichtete). Man stehe dennoch weiter zur Schaffung einer Kita in dem Horlofftaldorf, schreibt die CDU.

Wenn der Standort Grillhütte nicht infrage komme, so sei das zunächst ernüchternd und führe zu Enttäuschung vor Ort. Als umso wichtiger empfinde es die CDU, ihr Bekenntnis für neue Kindergärten - speziell in Gonterskirchen mit immerhin 41 Jungen und Mädchen im Kita-Alter - zu erneuern; gehe es doch hier um die Zusage, Strukturen aufzuwerten und die Attraktivität der Ortsteile zu steigern.

Die CDU werde also Ortsbeirat und Eltern bei der Standortsuche unterstützen und Ideen zur Konzeption und baldigen Umsetzung einer Kita in Gonterskirchen einholen. Eine Abkehr von einer Waldgruppe sieht die Partei übrigens nicht, handele es sich hier doch v. a. um eine pädagogische Frage, leisteten Waldkitas doch einen Beitrag, Verständnis und Wertschätzung für die Natur näherzubringen. Die Lage Gonterskirchens und des dort ansässigen Instituts für Tierökologie als renommierter Adresse für Naturbildung und -schutz seien hervorragende Argumente für eine Kita mit ökologischem Konzept. Hier böte sich eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass der von allen Seiten geäußerte Wunsch nach mehr Zusammenarbeit und Bürgerbeteiligung kein Lippenbekenntnis war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare