Jael und Noah bei ihrem Gartenlager. FOTO: PM/R: SAMES
+
Jael und Noah bei ihrem Gartenlager. FOTO: PM/R: SAMES

Zeltlagerstimmung im Kinderzimmer

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Corona als Herausforderung für die Vereinsarbeit begreifen und dabei völlig neue Möglichkeiten kreativer Jugendarbeit entdecken: Dieser Herausforderung haben sich die Beuerner Pfadfinder gestellt. Gezwungenermaßen, denn die wöchentlichen Treffen der Gruppen unterschiedlicher Altersstufen, Fahrten und Lager, das gemeinschaftliche Erleben in der Natur oder beim Werken am Vereinsgelände Badeplatz, die Arbeit in der Kinder-Imkerei und vieles mehr mussten infolge der Pandemie abgebrochen werden.

"Allzeit bereit", das Motto aller Pfadfinder, schlug sich in der Entwicklung eines Alternativprogramms nieder. Vor allem sollte es darum gehen, die Freizeit der Jungen und Mädchen in den eigenen vier Wänden ein wenig pfadfinderisch mitzugestalten. So wurden viele Mitglieder über eine Woche hinweg täglich mit einem Film von Lagern, Fahrten und Veranstaltungen der vergangenen zehn Jahre des Stammes versorgt, was vielfach zum abendlichen Ritual der Filmschau in der gesamten Familie führte.

Kontaktfreier Bastelworkshop

Etwas herstellen, gestalten und lernen konnten dann jene Jungen und Mädchen, die sich zum kontaktfreien Bastelworkshop anmeldeten und regelmäßig Werkzeuge und Materialien in ihrem Briefkasten fanden, um etwa Tangramspiele, Wanduhren, einen Kompass, eine Rohrfeder zum Kalligrafieschreiben, eine Sonnenuhr oder einen ökologischen Lippenbalsam herzustellen. Ein Seil fanden alle Wölflinge - das sind die Sieben- bis Elfjährigen - in ihrem Briefkasten, damit sie die auf der Stammes-Homepage hochgeladenen Knoten fürs nächste Lager lernen und üben können.

Vertreiben ließ sich die Langeweile zudem durch das "Singen against Corona". Denn über 20 Pfadfinderlieder finden sich inzwischen auf der Homepage nebst einem Link zum Lied bei Youtube, um auch ein wenig Lagerfeuerstimmung ins Kinderzimmer zu holen. Sehr beliebt ist zudem die "Rätselecke", die jeden Tag zur Lösung eines neuen Rätsels auffordert. Viel Spaß haben die jugendlichen Gruppenleitungen mit der Produktion von Videos für ihre Gruppenmitglieder. So werden die Pfadfinder angeregt, einen Brotaufstrich, Fichtenspitzenhonig oder eine Stiftebox aus einer Milchtüte herzustellen.

Weil die Lagersaison in diesem Jahr - wenn überhaupt - später beginnen wird, versorgt die Gruppe ihre Mitglieder mit der Idee eines individuellen Gartenlagers. Es werden eine Zeltplane und Tütensuppe bereitgestellt, um im eigenen Garten ein Biwak zu errichten und auf einem selbst gebastelten Kocher das Abendessen zubereiten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare