+

Werkzeuge statt Waschsalon

  • schließen

Mit vielen Gästen und einem tollen Programm wurde kürzlich das 30-Jährige der Wiesecker Werkzeugvermietung und gleichzeitig der 60. Geburtstag von Firmenchef Udo Heinrich gefeiert. Dorothea Häuser hatte zu diesem Anlass ein feines Gedicht verfasst. Dies war mit alten Bildern gespickt, darunter auch die unten abgebildete, etwa 40 Jahre alte Aufnahme.

Der Jubilar ersparte sich, selbst etwas zu seinem Werdegang zu sagen und bat "Doro", das Gedicht vorzutragen. Eine Passage daraus: "Wenn man so reist, mit wenig Gepäck und es ist mal ein wichtiges Schräubchen weg, dann bräuchte man Werkzeug, das daheim liegt in Massen, doch hier und jetzt ist es grad nicht zu fassen. ›Es muss doch bei uns auch machbar sein, sich Werkzeug kurzfristig zu leih’n‹, dachte Udo und grinste über beide Ohren, die Idee der Werkzeugvermietung war geboren."

Von einem längeren Aufenthalt in Amerika brachte Heinrich eine weitere Geschäftsidee mit. Er wollte, als zweites Standbein, neben dem Kachelofenbau, einen Waschsalon in Gießen eröffnen. Ein anderer war schneller. Zum Glück kann man heute nur sagen, denn so kam die erfolgreiche zweite Idee zum Zug. (siw/Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare