+
Ehrungen beim FC Großen-Buseck.

Vorsitz und Geschäftsführung vakant

  • schließen

Buseck (pm). Beim FC 1926 Großen-Buseck war das vergangene Jahr von den sportlichen Erfolgen der Herrenmannschaften geprägt. Das wurde bei der Mitgliederversammlung mit rund 40 Teilnehmern deutlich. Der Jugendbereich wurde in der JSG Buseck/Rödgen geführt. Die Finanzen des Vereins sind solide, aber mit dem Ausblick, in Zukunft die Einnahmenseite erhöhen zu müssen. Ursächlich ist unter anderem, dass das ehrenamtliche Engagement immer weiter zurückgeht und notgedrungen Tätigkeiten in den bezahlten Bereich wandern.

Aus dem letzten Jahr gab es fast nur Positives durch den Vorstand zu berichten. Der neue Chef der Gastronomie Ralf Schmidt hat seine Aufgabe erfolgreich im Frühjahr aufgenommen. Mit dem Mister-Hair-Turnier in diesem Juli war der Vorstand sehr zufrieden. Und das, obwohl der Finaltag am Freitag vom Regen geprägt war. Die sogenannte kleine Gruppe wurde vom heimischen FC gewonnen.

Geehrt wurden für ihre Vereinstreue: Ernst Fabel (60 Jahre Mitgliedschaft), Werner Klingelhöfer (70 Jahre), Ernst-Ludwig Kraushaar (50), Karl-Heinz Volk (60), Manfred Lemischko (60), Erhard Ulrich (40), Werner Pulina (50), Sven Maurer (40 Jahre). Nicht anwesend sein konnten Karlheinz Grösser (40 Jahre), Matthias Lück (40) und Thorsten Frey (25).

Auch einige Neuwahlen standen an. Jörn Gärtner (Erster Vorsitzender) und Monika Gallo (Geschäftsführerin) traten nach fünf Jahren nicht mehr an. Persönliches und familiäres haben sich zunehmend mit Vereinstätigkeiten überschnitten. Es konnten sich, trotz der Bemühungen des zweiten Vorsitzenden Erik Spielmann, keine Nachfolger finden. Die Posten bleiben demnach unbesetzt, der Verein wird nur noch von drei geschäftsführenden Vorständen geführt.

Hannelore Momberger hat sich als Schatzmeisterin wiederwählen lassen. Gerald Kluger bleibt gewählter Jugendleiter. Der dezimierte Vorstand ist rein formal zulässig, es wird aber sehr schwierig werden, alle anfallenden Aufgaben in Zukunft erfüllen zu können.

In den Ältestenrat wurden Hans Rullmann, Werner Pulina, Walter Schäfer, Reinhard Böttner, Hans Klos und Ernst Fabel gewählt. Nicht anwesende bisherige Mitglieder des Ältestenrates Walter Höres, Friedel Deichert, Kurt Rahn und Erwin Weber wurden mitgewählt. Als Beisitzer fungieren Stefan Weber, Sascha Dönges, Thomas Scheld und Ralf Schmidt. Kassenprüfer sind Jens Heitmann und Volker Schwalb.

Am 2. Oktober ab 20 Uhr veranstaltet der FC ein Event mit DJ Hektix im Vereinsheim. Geboten werden Classic Rock, Blues undSoul.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare