Werner Wallbott (2. v. r.) nimmt den Dank von Ortsvorsteherin Renate Renger, Jens Heitmann und Bürgermeister Dirk Haas (v. l.) für seinen ehrenamtlichen Einsatz entgegen. FOTO: SIW
+
Werner Wallbott (2. v. r.) nimmt den Dank von Ortsvorsteherin Renate Renger, Jens Heitmann und Bürgermeister Dirk Haas (v. l.) für seinen ehrenamtlichen Einsatz entgegen. FOTO: SIW

Vorbildlich: 90 Stunden Ehrenamt

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Nach einem Anstrich in Smaragdgrün und Nussbaumbraun sehen die Ruhebänke im Lohwald wieder wie neu aus. Das ist dem vorbildlichen Einsatz von Werner Wallbott zu verdanken. Bei seinen Spaziergängen mit seiner Ehefrau Marianne ist dem Oppenröder aufgefallen, dass die Bänke dringend einer Überholung bedürfen. Da hat der rüstige Senior nicht lange gefackelt und wurde selbst tätig. "Ich dachte, ich kümmere mich mal drum, bevor sie ganz kaputtgehen", sagte der 81-Jährige beim Ortstermin. Nach Rücksprache mit Ortsvorsteherin Renate Renger und der Gemeinde, die das Material stellte, hat der Weißbinder i. R. in rund 90 Stunden fünf Garnituren und elf Bänke mit dem Hochdruckreiniger gründlich gesäubert und zehn morsche Latten ausgetauscht. Dann erhielten die Bänke und zwei der fünf Garnituren den nötigen Farbanstrich.

Plätze zum Rasten

Für den Transport hatte sich Siegfried Hoff mit seinem Traktor samt Anhänger zur Verfügung gestellt. Auch drei Sitzgarnituren, einst aus dem Erlös der 750-Jahr-Feier vor 25 Jahren angeschafft, wurden bei dieser Gelegenheit gesäubert. Sie laden nun auf dem Spielplatz in der Grabenstraße, im Bornweg und am Martinsstruthweg zur Rast ein.

Bürgermeister Dirk Haas dankte Wallbott herzlich für dessen Einsatz und überreichte ein Badehandtuch und einen Maßstab, jeweils mit dem Logo der Gemeinde versehen. Nützliche Präsente "für nach und während der Arbeit", wie er unterstrich.

Jens Heitmann von den Gemeindewerken schloss sich dem Dank an. Er berichtete, dass sich in der Großgemeinde Buseck 120 Standorte für Bänke und Sitzgruppen befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare