Viele Raser in der Bonhoefferstraße

  • schließen

Buseck (pm). In der Großen-Busecker Bonhoefferstraße sind viele Fahrzeuge zu schnell unterwegs: Was die Anwohner bereits seit einiger Zeit vermuteten, wird nun durch eine Verkehrsmessung der Gemeinde untermauert.

Jeder Siebte zu schnell

Bürgermeister Dirk Haas erklärte das Messverfahren in einer Pressemitteilung. Berechnet wurde aus den Messdaten die Geschwindigkeit, die von 85 Prozent aller Fahrzeuge eingehalten wird. Verkehrsingenieure nehmen diese 85-Prozentmarke als Basis, um festzustellen, ob auf einer Strecke von vielen Fahrzeugen zu schnell gefahren wird. Wenn die dabei berechnete Geschwindigkeit das jeweils gültige Tempolimit überschreitet, bedeutet dies, dass mindestens jeder siebte Fahrer zu schnell unterwegs ist. "Dies ist ein Sicherheitsmangel der Straße, der durch geeignete Maßnahmen seitens des jeweiligen Baulastenträgers beseitigt werden sollte", schreibt Haas.

In der Bonhoefferstraße wurden hierbei 38 Stundenkilometer ermittelt, das Tempolimit liegt jedoch bei 30 Stundenkilometern. Die Gemeinde plane daher beim Endausbau nun verschiedene Maßnahmen, um die Geschwindigkeit zu drosseln, schreibt Haas. Auch an weiteren Stellen in der Gemeinde ist die Berechnung geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare