Viel für Vögel und Eidechsen getan

  • schließen

Für die Aktiven im Vogel- und Naturschutzverein Großen-Buseck gibt es immer viel zu tun. Zwei Dutzend der 344 Mitglieder (acht Neuzugänge, zwei Austritte, zwölf Sterbefälle) haben sich im Berichtsjahr der Bewältigung der vielseitigen Aufgaben angenommen. Zu den regelmäßigen Mäharbeiten an den Teichen und im Pflanzgarten kamen die Obstbaumpflege "Am Attenberg" und die Entbuschung im Eidechsenschutzgebiet hinzu. Neben dem Vereinsheim wurde eine kleine Blühfläche angelegt. Die Betreuung der Nisthilfen, der jeweils 50 Steinkauzröhren und Fledermauskästen, des Eiskellers und der Quartiere im Kirchturm erfordern viel Zeit.

Für die Aktiven im Vogel- und Naturschutzverein Großen-Buseck gibt es immer viel zu tun. Zwei Dutzend der 344 Mitglieder (acht Neuzugänge, zwei Austritte, zwölf Sterbefälle) haben sich im Berichtsjahr der Bewältigung der vielseitigen Aufgaben angenommen. Zu den regelmäßigen Mäharbeiten an den Teichen und im Pflanzgarten kamen die Obstbaumpflege "Am Attenberg" und die Entbuschung im Eidechsenschutzgebiet hinzu. Neben dem Vereinsheim wurde eine kleine Blühfläche angelegt. Die Betreuung der Nisthilfen, der jeweils 50 Steinkauzröhren und Fledermauskästen, des Eiskellers und der Quartiere im Kirchturm erfordern viel Zeit.

Die Jugendgruppe trifft sich jeweils am ersten Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr. Die nächste Kräuterwanderung findet am 26. Mai statt. Ein Ferienspielangebot wird am 30. Juli stattfinden. Bei der Sternwanderung am 8. September ist der Großen-Bu- secker Verein Gastgeber.

Das Geschäftsjahr schloss aufgrund hoher Investitionen – insbesondere für neue Tische und eine Spülmaschine für das Vereinsheim – mit einem Minus ab, wie Rechner Dieter Wiesner berichtete. Der Vorstand wurde entlastet.

Neuer Schriftführer wurde Christian Rosar. Teils in Abwesenheit, ehrten der Vorsitzende Dr. Werner Hühn und sein Stellvertreter Roland Hortsch für 25 Jahre Mitgliedschaft Michael Böcher, Hainer Kuhl, Ulrike Kuhl, Helmut Lachmann, Bernd Müller, Hilde Richter und Julian Zecher. Seit 40 Jahren sind Maria Martin, Dr. Matthias Martin, Heinz Mattern, Walter Rohrbach, Wilfried Schneider und Reinhold Wagner im Verein. Der Ehrenvorsitzende Werner Rohrbach wurde für 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet und Otto Pfeiffer für 60 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare