Natur- und Vogelfreunde

Viel Nachwuchs bei Schleiereulen und Turmfalken

  • VonRedaktion
    schließen

Buseck (pm). Zur Jahreshauptversammlung hatte der Verein der Natur- und Vogelfreunde Alten-Buseck auf das Außengelände des Vereinsheimes eingeladen. Der 1. Vorsitzende Daniel Scherer berichtete, dass man im Vorjahr hauptsächlich mit der Pflege und Instandhaltung der insgesamt 339 Nist- und Futterkästen in den heimischen Wäldern beschäftigt war. Wochenlang hätten Mitglieder gesägt, gehämmert, gebohrt und geschraubt, um neue Falkenkästen an der Kirche anzubringen.

Tatkräftig unterstützt wurde man durch Walter Seuling. Die Arbeit habe sich gelohnt, denn allein in der Kirche schlüpften sechs Schleiereulen, fünf Turmfalken und zwei Dohlen aus. Von den insgesamt 22 Steinkauzröhren in den Feldern waren neun belegt, darin wurden 33 Jungvögel vorgefunden. »Das ist ein Rekord«, stellte Vorsitzender Scherer fest.

Pandemiebedingt fielen Veranstaltungen wie Sommer- und Glühweinfest aus. Auch 2021 werden sich die Termine nach dem Verlauf von Corona richten. Scherer berichtete auch über Arbeitseinsätze, die rund um das Vereinsheim notwendig waren. Er bedankte sich bei allen Helfern für die große Unterstützung. Vogelwart Dieter Aechtner gab Auskunft über die insgesamt 339 kontrollierten Nistkästen. Blaumeisen (80) und Kohlmeisen (113) waren dabei die häufigsten Vogelarten; der Feldsperling belegte 13 Kästen. 68 Kästen waren unbesetzt, sechs Kästen wurden wahrscheinlich von Waschbären geräubert.

Die Natur- und Vogelfreunde möchten helfen und haben sich dazu entschlossen, 500 Euro an die Flutopfer 2021 zu spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare