Viel geleistet

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Eine Projektwoche mit dem Zirkus Flip-Flop, eine neue Spülmaschine für die Hausaufgabenbetreuung, Schränke für Musikinstrumente, Sport- und Spielgeräte, CD-Player, Roller, Autorenlesungen sowie Bücher für die Schulbibliothek: Die Vorsitzende Christiane Rittershaus zählte auf, welche Anschaffungen und Projekte der Förderverein der Grundschule Beuern unter anderem in den vergangenen Jahren ermöglicht hat. Doch nun ist Schluss, der Förderverein hat sich aufgelöst.

Vermögen geht an Elternbeirat

Bereits bei den letzten Hauptversammlungen konnten die Posten des Ersten und Zweiten Vorsitzenden nicht besetzt werden, sodass diese Funktionen nur kommissarisch ausgefüllt wurden. Trotz intensiver Bewerbung konnten keine Eltern mit Kindern im Grundschulalter für diese Ämter gewonnen werden. Daher wurde auf der letzten Mitgliederversammlung darüber beraten, den Verein aufzulösen. Diesen Schritt hat nun die außerordentliche Versammlung vollzogen. Die Mitglieder votierten einstimmig dafür.

Das bestehende Vermögen wird satzungsgemäß dem Elternbeirat der Grundschule zur Verfügung gestellt. So können die Kinder zumindest noch eine Zeit lang von den Früchten des Fördervereins zehren. Der Verein hat auch immer wieder Familien bei der Finanzierung von Schulaktivitäten unterstützt. Außerdem beteiligte man sich rege am Beuerner Vereinsleben.

Yvonne Wambach, Schulleiterin und selbst Mitglied im Förderverein, dankte den Verantwortlichen für die geleistete Arbeit. Ohne den Förderverein wäre so manche Anschaffung für die Schule nicht möglich gewesen. Sie überreichte ein selbst gebasteltes "Danke"-Plakat aller Klassen sowie ein kleines Präsent des Kollegiums an die Vorstandsmitglieder Christiane Rittershaus, Nina Rothensee-Nocker und Matthias Fink.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare