Verkehr lässt Wände wackeln

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Die SPD in Beuern hat ihre Liste für die Ortsbeiratswahl aufgestellt. Mehrere junge Kräfte wagen den Einstieg in die Kommunalpolitik, wollen versuchen, sich für ihr Dorf wirkungsvoll zu engagieren, berichtet Ortsbezirksvorsitzende Gabie Ohm-Goltze vor der Mitgliederversammlung in der "Alten Sparkasse". Vorgestellt wurde auch das Programm für die Kommunalwahlen.

Die Beuerner SPD sieht neben vielen guten Entwicklungen ein paar Problemfelder im Ort. In erster Linie geht es her um die Hauptstraße, also Untergasse und Fünfhausen. Wenn schwere Lastwagen in den Ort rauschen, würden schon einmal die Wände wackeln. Vor allem bei einer Überlastung der Autobahn gebe es verstärkten Durchgangsverkehr. Deshalb werde die SPD in der nächsten Ortsbeiratssitzung den Antrag stellen, eine Verkehrsinsel am Eingang des Ortes in Fünfhausen einzurichten.

Gefordert wird weiter eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Außerdem wird eine derartige Begrenzung für den Steiner Weg gefordert, der stark von Spaziergängern frequentiert ist.

Eine ganz besondere Feier für die Beuerner Sozialdemokraten musste ausfallen: Der Ortsbezirk wurde in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Bei den Kommunalwahlen im März 2021 schickt die SPD folgende Kandidaten für den Ortsbeirat ins Rennen: Erhard Goltze, Anette Schäfer, Maik Nachtigall, Tabea Henkel, Heinz Buschmann, Gabie Ohm-Goltze, Norbert Weigelt, Marlies Scheld und Wolfgang Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare