Der Besuch im Hessenpark gehört zu den Höhepunkten im Ferienspielprogramm. FOTO: PM
+
Der Besuch im Hessenpark gehört zu den Höhepunkten im Ferienspielprogramm. FOTO: PM

Die Umwelt im Blick

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Die Projektwoche im Rahmen der Ferienspiele Buseck stand unter dem Motto "Die Erde ist unser Zuhause". Dabei wurden Themen zu Umwelt- und Naturschutz und Nachhaltigkeit mit den Kindern auf spielerische und kreative Art und Weise behandelt. Gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin Larissa Hildebrand sowie Hannah Fritz und Elisa Verjans (Sozialarbeit an Schulen) hatten Jugendpfleger Andreas Geck und seine Mitarbeiterin Nora Schmidt ein umfangreiches Programm für die Kinder erarbeitet.

Dabei ging es unter anderem um die bewusste Wahrnehmung der Umwelt und speziell um die Artenvielfalt, die sich direkt vor der Haustür finden lässt. Außerdem lernten die Kinder, dass man mit den Ressourcen, die die Erde zum Leben liefert, behutsam und pfleglich umgehen sollte. Unter diesem Gesichtspunkt haben die Kinder Papier geschöpft und konnten sich bei einem Umweltquiz weiteres Wissen aneignen.

Den Abschluss bildete ein Ausflug in das Freilichtmuseum Hessenpark. Dort gab es eine Führung durch den Park. Außerdem erkundeten die Ferienspielkinder in Kleingruppen das Freilichtmuseum, entdeckten den Barfußpfad oder absolvierten die Rallye auf den Spuren von "Henne Henriette" und erfuhren so einiges mehr über die historischen Gebäude und das hessische Dorfleben der letzten Jahrhunderte.

Nach der Projektwoche werden zwei weitere Ferienspiel-Angebote mit dem Schwerpunkt "Umwelt und Natur" durchgeführt. Am 3. August steht eine Fahrt ins Holz- und Technikmuseum Wettenberg an - angeleitet von Klimaschutzmanagerin Larissa Hildebrand. Am 7. August werden im Rahmen einer Natur- und Umweltrallye der Wasserbrunnen, Hochbehälter und der Solarpark in Großen-Buseck besucht. Bei beiden Angeboten gibt es noch freie Plätze; bei Interesse kann man sich bis 30. Juli bei der Jugendpflege Buseck (0 64 08/9 11-2 14; jugendpflege@buseck.de)anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare