Ortspokal-Erfolge im Beachvolleyball: Die Teams (v. l.) HSG Chelsea I und II, Skiclub Busecker Tal und die "Georg Brothers". FOTO: PM
+
Ortspokal-Erfolge im Beachvolleyball: Die Teams (v. l.) HSG Chelsea I und II, Skiclub Busecker Tal und die "Georg Brothers". FOTO: PM

Strandtage in Beuern

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Für das Siegerfoto rückte man kurz zusammen - ansonsten galt bei den Beuerner Beachdays das vom TSV Beuern mit dem Ordnungsamt abgestimmte Hygienekonzept. Organisiert von Anja Löber-Sättler, Daniel Rittershaus, Jürgen Edelmann, Mario Österlein und Rolf Walther, wett- eiferten zehn Teams um den Ortspokal. In zwei Gruppen wurden die Halbfinalisten und die Teilnehmer an den Platzierungsspielen ermittelt. Am Ende setzte sich das Team des Skiclubs Busecker Tal durch, das den begehrten Pokal damit zum ersten Mal gewinnen konnte. Im Finale war man gegen das Team HSG Chelsea II erfolgreich. HSG Chelsea I besiegte im "kleinen Finale" die "Georg Brothers", eine Mannschaft, die bereits seit dem ersten Turnier dabei ist, aber den Titel noch nicht gewinnen konnte. Dafür freute sich das Team über den Wurstkorb des örtlichen Metzgers.

Mit dem Titelverteidiger "ImPo Sand", den "Newstreet All Stars", den Vogelstimmenwanderfeunden und der Polyhymnia waren weitere Teams dabei, die auch in den letzten Jahren schon Punkte sammelten. Die Mannschaft der Feuerwehr, "Blaue Biers sind bäh", nahm dagegen zum ersten Mal teil. Als einziges Damenteam traten die Frauen vom "Mörderverein", dem ehemaligen Förderverein der Grundschule, an und konnten in der Abschlusstabelle einige Männer-teams hinter sich lassen. Traditionell erhielt die beste (und dieses Mal einzige) Frauenmannschaft den Weihnachts-Reisegutschein der Firma Schwalb. Auch alle anderen Teilnehmer erhielten Sachpreise in zumeist flüssiger Form.

Im Anschluss an den Ortspokal maßen sich noch die vier "Profiteams" aus Beuern und Buseck. Am Ende hatten hier die Spieler um Maurizio Berti die Nase vorn vor den "ProVolleys" Buseck, dem zweiten Mauri-Team und dem gast- gebenden BMW-Team des TSV Beuern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare