Stamm von Sankt Marien sucht "Kümmerer"

  • schließen

Buseck (siw). Um allen Missverständnissen vorzubeugen: Bei der Biberstufe handelt es sich nicht etwa um etwas mit der Bibertreppe Vergleichbarem. Unter den Pfadfindern ist der Begriff Biberstufe geläufig. Benannt wird so die Gruppe mit den jüngsten Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren. Beim Pfadfinderstamm der katholischen Pfarrgemeinde von Sankt Marien in Buseck wurde jüngst eine solche Gruppe erstmals etabliert.

"Dank drei engagierter Mütter konnten zehn Kinder aufgenommen werden", berichtet Diakon Rudolf Montermann. Zurzeit gibt es sogar eine Warteliste, die sich jedoch erübrigen würde, sobald sich weitere Leiter finden. Seit einigen Monaten treffen sich die kleinen "Biber" montags zu den Meutenstunden der ab Siebenjährigen, genannt die Wölflinge. Einige Sechsjährige sind bereits in diese Gruppe aufgenommen worden, um auf diese Weise die Warteliste der Biberstufe zu verkürzen.

Wer das Lagerleben einmal kennenlernen möchte, ist zum Stammesfest im Rahmen des Pfarrfestes am Samstag und Sonntag (7. und 8. September) auf die Wiese hinter der Kirche oder zum Jugendgottesdienst (ab 18 Uhr) am Freitag (6. September) eingeladen. Wer nähere Infos zu den Aufgaben einer Leitung wünscht, kann sich persönlich oder telefonisch (01 77/63 33 560) mit Diakon Montermann in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare