ik_Groszen-Buseck_140921_4c
+
Die langjährigen Vorstandsmitglieder Renate Münch und Rainer Volk werden von Birgit Eichhöfer für ihre Verdienste für den TV 1899 Großen-Buseck geehrt.

Sportler beschließen neue Satzung

Buseck (son). Die Verabschiedung und Ehrung von zwei langjährigen, verdienten Vorstandsmitgliedern stand im Fokus der jüngsten Jahreshauptversammlung des TV 1899 Großen-Buseck in der TV-Turnhalle. Mit Renate Münch und Rainer Volk treten zwei Menschen aus der ersten Reihe des Sportvereins zurück, den sie seit Jahrzehnten geprägt haben. So kam Renate Münch bereits im Jahr 1987 mit der Rechnertätigkeit im Verein in Kontakt.

Die gelernte Bankkauffrau, die Buchhaltung zu ihrer Lieblingstätigkeit ihrer Ausbildung zählte, übernahm diese verantwortungsvolle Arbeit und übte sie 34 Jahre lang aus. »Nach so einer langen Zeit als Mitglied des TV-Vorstandes fällt mir das Ausscheiden nicht ganz leicht«, gab sie lächelnd zu. Renate Münch wird ihre Rechnertätigkeit allerdings noch kommissarisch bis zum Jahresende ausüben. Somit wird sie auch im nächsten Jahr noch einmal einen Kassenbericht verlesen. Die Arbeit der Rechnerin wird alsdann TV-Verwaltungskraft Sabine Lanz, die bereits die Mitgliederverwaltung betreut, mit übernehmen. Rainer Volk ernannte Renate Münch zur »Ehrenschatzmeisterin«. Doris Lochmüller überreichte ihr die Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen. »Renate Münch ist seit 34 Jahren ein Aktivposten im Verein, die als Rechnerin eine so hervorragende Arbeit geleistet hat und stets eine einwandfreie Kassenführung vorweisen konnte«, so Lochmüller.

Für Rainer Volk hatte Lochmüller die Ehrennadel in Gold des Landessportbundes Hessen dabei. »Rainer ist ein vielseitiger, ja fast umtriebiger Ehrenamtler, der sich in sehr viele Busecker Vereine einbringt.« Prägend sei aber seine Vorstandstätigkeit für den Turnverein Großen Buseck. »Ganze 59 Jahre, seit 1962, bist du hier im Vorstand aktiv, seit 2000 sogar als Vereinsvorsitzender«, sagte Lochmüller. Sie habe Volk als zuverlässige Hilfe bei Großveranstaltungen, immer ansprechbar und als sehr engagiert erlebt. Auch Marion Kleist in Vetretung des Hessischen Turnverbandes (HTV) ließ es sich nicht nehmen, Volk persönlich zu gratulieren. Aus ihren Händen erhielt er zudem die Ehrennadel des HTV in Silber. Auch Bürgermeister Dirk Haas dankte beiden scheidenden Vorstandsmitgliedern und überreichte Präsente der Gemeinde Buseck.

Auf gutem Weg

Rainer Volk ist es nicht bange um den Verein wie er sagte. »Ich gebe meine Tätigkeit in jüngere Hände und wir sind auf einem guten Weg, was die Nachfolge betrifft«, meinte er. Alleine könne man nur wenig erreichen, »aber zusammen schafft man so viel.« Nur so funktioniere ein Verein.

Nach der Verabschiedung stand eine länger geplante Satzungsänderung auf dem Programm. Über die verschiedenen Punkte, bei denen es unter anderem um die Etablierung einer neuen Vorstandsstruktur ging, wurde en bloc abgestimmt. So gibt es nun keinen ersten Vorsitzenden mehr, sondern der Verein wird von einem Gremium vier gleichberechtigter Vorstände geführt. Daneben gibt es drei Posten, die zum erweiterten Vorstand gehören. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorstand Öffentlichkeitsarbeit: Birgit Eichhöfer, Vorstand Finanzen: Birgit Steuernagel, Vorstand Sport: Jutta Eichhöfer und Vorstand Schriftführung: Viktoria Schmitt. Zum erweiterten Vorstand gehören: Vorstand Jugend: Moritz Rotté, Vorstand Organisation: Annika Münch und Vorstand vereinsübergreifende Kooperationen: Rudi Wagner. Auch der Ältestenrat wurde neu gewählt. Mitglieder sind Karl Schmidt, Walter Volk, Wilfried Schneider, Anneliese Seipp, Reinhard Böttner und Rainer Volk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare