pax_1305bahnhof_100921_4c
+
Die Bauarbeiten am Bahnhof schreiten voran.

Spontane Gleiswechsel

  • VonRedaktion
    schließen

Buseck (pm). Sechs Jahre ist es her, dass die Bahn im Rahmen einer Bürgerveranstaltung ihre Pläne für die Umgestaltung des Bahnhaltepunktes in Großen-Buseck vorstellte. Nun ist das Projekt auf der Zielgeraden.

Die beiden Bahnsteige wurden barrierefrei hergerichtet. Der Zugang ist nun vor allen Dingen vom Mollbornsweg/Pfingstweg vorgesehen, zudem rückte die ganze Anlage leicht in Richtung Gießen. Auf beiden Bahnsteigen wurden Fahrkartenautomaten errichtet.

Doch die Freude ist getrübt. Bürgermeister Dirk Haas teilt mit, dass im Vorfeld mit der Bahn besprochen worden sei, dass der Zug nach Gießen immer auf dem nördlichen Gleis abfährt. »Diese Zusage kann bisher jedoch vonseiten der Bahn nicht eingehalten werden.« Daher sei es notwendig, auf den Zugfahrplan zu achten und etwas früher am Bahnhof zu sein, um im Bedarfsfall noch den Bahnsteig wechseln zu können. Der Bürgermeister kündigte an, sich weiter für die abgesprochene Lösung einzusetzen.

Gemeinde will Flächen ankaufen

Die Gemeinde will im nächsten Schritt die frei gewordenen Flächen des ehemaligen Gütergleises von der Bahn erwerben, um auch diesen Bereich mit Fahrradabstellmöglichkeiten und Park-and-ride-Plätzen auszubauen. Haas sagte, dass dazu ein Bürgerworkshop geplant sei, um Ideen und Anregungen aus der Bevölkerung zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare