Singender Stammtisch im Vogtland unterwegs

  • schließen

Der Singende Stammtisch aus Großen-Buseck unternahm nun eine Mehrtagesfahrt ins Vogtland. Es war die 29. Fahrt im 42. Jahr des Bestehens der Gruppe. Quartier bezog man im Hotel Falkenstein. Hier stand direkt nach der Ankunft mit dem Reiseleiter ein Rundgang durch den gleichnamigen Ort an.

Der Singende Stammtisch aus Großen-Buseck unternahm nun eine Mehrtagesfahrt ins Vogtland. Es war die 29. Fahrt im 42. Jahr des Bestehens der Gruppe. Quartier bezog man im Hotel Falkenstein. Hier stand direkt nach der Ankunft mit dem Reiseleiter ein Rundgang durch den gleichnamigen Ort an.

Am zweiten Tag wurde in Markneukirchen das Musikinstrumente-Museum besucht. Weiter ging es zur Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Eine Schifffahrt auf der Talsperre Pöhl schloss sich an. Nach dem Abendessen rundete eine Videopräsentation des Vogtlandes den Abend im Hotel ab.

Ein Ausflug ins Egerland stand am dritten Tag an. Stationen waren Karlovy Vary (Karlsbad) und Františkovy Lázne (Franzensbad). In beiden Städten wurde ein ausgiebiger Stadtbummel unternommen, bei dem auch die bekannten Oblaten im Gepäck landeten. Am Abend wurden die Fahrtteilnehmer mit Gesangsvorträgen der Stammtischfreunde unterhalten.

Nun ging es nach Annaberg-Buchholz und ins technische Museum "Frohnauer Hammer" sowie auf den Fichtelberg. Der vorletzte Tag endete bei einem Vogtländischen Heimatabend mit einer Trachtengruppe. Auf der Heimreise war noch Zeit, um Bayreuth zu besuchen und hier einen Stadtbummel einzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare