Nachahmer erwünscht

Sichtbare Zeichen der Osterbotschaft

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Ostern steht vor der Tür, die Türen der Kirchen müssen aber verschlossen bleiben. Um ein stilles, aber dennoch sichtbares Zeichen der frohen Osterbotschaft und Auferstehung zu setzen, hat Elisabeth Becker-Christ vom Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Buseck zu einer besonderen Aktion aufgerufen.

Ihr Vorschlag: Zu Ostern bunte Lebenskreuze basteln und diese am Karsamstag-Abend im Vorgarten, auf dem Hof oder an einem Fenster gut sichtbar platzieren. Größe und Material der Lebenskreuze sind egal. Wichtig ist, dass sie bunt gestaltet werden und die Aufschrift "Frohe Ostern" tragen. In Zeiten von Corona ist ein erklärender Schriftzug angebracht. Da an Ostern erstmals die Kirchen geschlossen sind, möchte die Kirchengemeinde auf diese Weise Ostern sichtbar machen. Das Lebenskreuz ist das Kreuz der Wiedergeburt, Symbol für Lebenskraft. Diese "Auferstehungsbotschaft-Aktion" ist nicht an Buseck gebunden, Nachahmer in anderen Wohnorten sind ausdrücklich erwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare