Sicheren Umgang mit Rollator im Linienbus lernen

  • schließen

Wie steigt man richtig mit dem Rollator in einen Linienbus ein? Und wie bereitet man sich am Besten auf die Fahrt im Bus vor? Um diese und weitere Themen dreht sich ein Mobilitätstraining für Rollstuhl- und Rollatorfahrer, das nun der Behinderten- und Seniorenbeirat der Gemeinde Buseck organisiert hat. Derzeit kann man sich für die kostenfreie Veranstaltung am Samstag, 25. August, anmelden.

Wie steigt man richtig mit dem Rollator in einen Linienbus ein? Und wie bereitet man sich am Besten auf die Fahrt im Bus vor? Um diese und weitere Themen dreht sich ein Mobilitätstraining für Rollstuhl- und Rollatorfahrer, das nun der Behinderten- und Seniorenbeirat der Gemeinde Buseck organisiert hat. Derzeit kann man sich für die kostenfreie Veranstaltung am Samstag, 25. August, anmelden.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der AWO Buseck sowie dem Busunternehmen Schwalb und der Firma Medrob. Letztere stellt für Trainingszwecke einen Rollstuhl und einen Rollator zur Verfügung.

"Das Ein- und Aussteigen sowie das Fahren in einem Linienbus will geübt sein, wenn man schlecht zu Fuß oder etwa auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen ist", teilt der Seniorenbeirat mit. "Sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen, Arzttermine wahrzunehmen, Besuche von Freunden und die Teilnahme am öffentlichen Leben wird durch körperliche Beeinträchtigungen oftmals eingeschränkt." Man wolle mit dem Training den Menschen die Angst nehmen. Gezeigt wird, wie man sicher ein- und aussteigt, richtig sitzt und sich auch in Notfällen richtig verhält.

"Der sichere Umgang mit dem Rollator, den Mut zu haben, Hilfe von Mitmenschen einzufordern, die Gefahren zu kennen und darauf richtig zu reagieren – all dies sind Punkte, die wir während des Mobilitätstrainings bearbeiten." Die Teilnehmerzahl ist auf 15 für jeden der beiden zweistündigen Termine begrenzt. Anmeldung bei Dieter Schäfer (0 64 08/63 298/ Diet.Schaefer@ t-online.de ) oder Christopher Saal (0 64 08/ 54 440 /awo-buseck@web.de ).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare