Großen-Buseck

Es hat sich einiges getan

  • vonRedaktion
    schließen

Buseck(pm). Der Großen-Busecker Ortsbeirat hat am Mittwoch unter der Leitung des Ortsvorstehers Erich Hof (SPD) im Großen-Busecker Kulturzentrum getagt, das erste Mal seit Anfang Februar. Der Beschlussvorlage Verkauf einer kleineren Fläche im neuen Gewerbegebiet Riedstruth stimmte der Ortsbeirat zu. Ebenso einstimmig dem Vorschlag, Günther Becker als Vorsteher für das Ortsgericht Buseck 1 und Dieter Schmitt als Stellvertreter des Vorstehers für eine weitere Amtsperiode vorzusehen.

In den letzten Monaten hat sich in Großen-Buseck einiges getan, worüber der Ortsvorsteher und Bürgermeister Dirk Haas berichteten. So sind der Fahrradständer am Großen-Busecker Bahnhof entrümpelt, das Stuhllager und die Garderobenständer im Foyer des Kulturzentrums optisch eingehaust, die Wegeinstandsetzungen im Schlosspark wurden fortgeführt, die Schulbushaltestelle Kaiserstraße sowie die Zufahrten zum Kulturzentrum wurden erneuert. Die Baustelle Grünberger Weg 25 und die Baustelle Riedstruth mit Baugenossenschaft-Sozialwohnungen wurden ebenfalls angesprochen.

Ein Problem haben die Anwohner des Beuerner Wegs entlang der Schlossmauer mit nächtlichen Ruhestörungen durch Jugendliche. Bisherige Kontrollen durch Polizei und Gemeinde haben noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare