+
Der Männerchor "Polyhymnia-Liederkranz Beuern" lieferte unter der Leitung von Jens Kempgens ein facettenreiches Programm ab.

Seit 150 Jahren Spaß am Singen

  • schließen

Buseck (siw). "Der 150 Jahre junge Verein zeigt Durchhaltevermögen vom 19. bis ins heutige 21. Jahrhundert" - mit diesen Worten begann Jörg Lindenstruth seine Moderation zu "Musik im Schlosspark" in Großen-Buseck. Der Jubiläums-Männerchor aus Beuern "Polyhymnia-Liederkranz" gestaltete diesen sonnigen, wenn auch schon herbstlich-kühlen Abend unter der Leitung von Jens Kempgens.

Zum Auftakt präsentierte sich der Jugend- und Kinderchor "Pollys" unter Dirigat von Gabriela Tasnadi. Sie brachten den flotten "Dracula Rock" von Fredrik Vahle mit, entzündeten ein "Feuerwerk" nach Wincent Weiss und sangen "A million dreams" von Pink.

Als 74 Männer am 1. Oktober 1869 den Singverein "Polyhymnia Beuern" gründeten, war Musik der romantischen Stimmung "der letzte Schrei", sagte Lindenstruth. Damit führte er zum ersten Lied des Männerchors mit derzeit 33 Aktiven: "Das Elternhaus". Nach einem 1960er-Jahre Medley in einem Arrangement von Kempgens erfreute der Chor mit "Auf der schwäbche Eisebahn". Es folgte "Nina", ein Csardas für Männerchor und Klavier, mit "Rock me" erreichte der Chor musikalisch das 21. Jahrhundert. Schmunzeln kam allseits auf beim Lied "Männer mag man eben", den Abschluss des kurzweiligen Konzerts machte das Trinklied "Aus der Traube in die Tonne". Der letzte Applaus war längst verklungen, die Besucher auf dem Heimweg, als die Männer mit einem Bierchen in der Hand noch weitere Trinklieder anstimmten. Nach einem eineinhalbstündigen Konzert, beweist das echte Freude am Gesang.

Mehrere Vater-Sohn-Gespanne

Der Gesang wird hoch gehalten nicht nur in den wöchentlichen Proben donnerstags ab 20 Uhr in der "Alten Post", sondern oft auch danach in froher Runde. In diesem Traditionschor singen gleich mehrere Vater-Sohn-Gespanne, das findet man nicht überall. Vorsitzender Daniel Rac würde sich freuen, wenn sich noch mehr Männer dem Chor anschließen.

Die Liebhaber von feinem Chorgesang sind zur großen Geburtstagsfeier des "Polyhymnia Liederkranzes" am 19. Oktober um 19 Uhr in die Willy-Czech-Halle eingeladen. Dann werden auch die Chorona Buseck, Cantiamo der Svgg. Staufenberg und die Harmonie Daubringen sowie die "Walking-Band 3.0" zu hören sein.

Bei "Musik im Park" unterhält am morgigen Sonntag ab 15 Uhr der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Staufenberg. Den Saisonabschluss wird am nächsten Donnerstag (19. September, ab 18 Uhr) die Band LOGO bestreiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare