Rettungshubschrauber landet in Beuern

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Buseck (con). Ein Auffahrunfall in Beuern hat am Mittwochmittag Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beschäftigt. Aus Richtung Ortskern kommend wollte ein 33-Jähriger aus Beuern mit seinem Skoda Octavia von der Untergasse nach links in die Straße »An der Hohl« abbiegen. Das bemerkte eine von hinten mit ihrem Audi herannahende, ebenfalls aus Beuern stammende 26 Jahre alte Frau jedoch zu spät und fuhr auf den Skoda auf.

Durch den Zusammenstoß erlitten beide Beteiligten Verletzungen und wurden in die Krankenhäuser nach Lich und Gießen gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20 000 Euro.

Für Aufmerksamkeit dürfte jedoch der Einsatz eines Rettungshubschrauber gesorgt haben. Kurz nach dem Unfall setzte dieser zur Landung an - der Grund dafür war allerdings nicht die Schwere des Unfalls, vielmehr fehlte es an diesem Tag an Fahrzeugen, mit denen der Notarzt an die Unfallstelle gelangen konnte. Deshalb wurde er kurzerhand per Hubschrauber nach Beuern gebracht. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Buseck im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare