Die Beuerner Pfadfinder in ihrem Winterlager, aufgenommen vor der Corona-Krise. FOTO: SVENJA PETERS
+
Die Beuerner Pfadfinder in ihrem Winterlager, aufgenommen vor der Corona-Krise. FOTO: SVENJA PETERS

Die Puppen tanzen lassen

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Schattenspiele sowie Marionetten selbst herzustellen - das war die Herausforderung beim Winterlager der Beuerner Pfadfinder, der Wikinger. Während die Jüngsten mit der Herstellung ihrer Tuchmarionetten gut vorankamen, waren die Gliedermarionetten der Älteren zum Lagerabschluss noch nackt. Das störte bei der Aufführung jedoch niemanden, da klar ist, dass das Puppentheater weitergehen wird.

Im Rahmen des Winterlagers fand zudem die Stammesversammlung statt, bei der man die Fahrten und Angebote Revue passieren ließ. In diesem Jahr stehen neben Wochenendaktivitäten unter anderem Segeln am Edersee sowie ein Gauklerlager an, bei dem auch das Equipment für die Zirkus- und Theaterarbeit zum Einsatz kommen soll.

Um die Arbeit der Gruppenleitung besser zu verteilen, wählte die Versammlung Marcel Schwalb in das Amt eines weiteren stellvertretenden Stammesführers.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare