+
Die "Maxims" begeistern mit einer Perfomance zu "Alice im Wunderland". FOTOS: SIW

Mit Pauken und Trompeten

  • schließen

Buseck(siw). Es muss kein kurfürstliches Schloss wie in Mainz sein, um zünftig Fastnacht zu feiern. In Alten-Buseck tut es auch eine Sporthalle, die in der närrischen zeit kaum als solche wiederzuerkennen ist. Einmal mehr hatten der Vorsitzende Herbert Burbach und sein Team die Harbig-Halle in eine prächtige Narhalla verwandelt. Hier stieg mit der 44. Prunksitzung des Carnevalvereins Alten-Buseck (CVA) nach närrischer Zählweise eine echte Jubiläumssitzung.

Zur Musik zum Mitsingen, Tänze zum Mithüpfen, zum Bejubeln der Prinzenpaare und zum Zuhören bei den Büttenreden hatte Sitzungspräsident Tim Burbach aufgerufen. Die Veranstaltung wurde dem Motto "Mit Pauken und Trompeten feiert Ale-Bousich die 44. Narrenschau" mehr als gerecht.

Große Tanzgruppen, die sportlich-akrobatische Leistungen mal auf zarten, mal auf kräftigen Beinen bieten, dafür steht der CVA. 43 Minis, die Jüngsten als Clowns, die etwas Älteren als Cheerleader, boten ein beeindruckendes Bild. 23 junge Damen und zwei Herren präsentierten als Midi-Garde einen tollen Tanz. Ein Höhepunkt des Abends war die CVA-Garde, trainiert von "Geburtstagskind" Maike Mühlich. Erstmals als Tanzpaar wirbelten Marisa Walter und Zoe Wagner über die Bühne.

Die "Maxims" schlüpften in aufwendigen Kostümen bei ihrem Schautanz in die verschiedenen Filmrollen von Alice im Wunderland. Sequenzen aus ehemaligen Auftritten hatten die CV-Angels in ein fiktives Fernsehprogramm eingebaut. Dafür hatten einige ehemalige Tänzerinnen noch einmal die Tanzschuhe geschnürt. Das CVA-Männerballett nennt sich zwar Nobodies, ist aber nicht ohne Rang und Namen. Ihr sportlich-humoriger Auftritt darf auf dem närrischen Parkett nicht fehlen.

Teils derbe Scherze machte Thorsten Fett (Utphe), der sich mangels Dorfkneipe s per Facebook und Co. auf Brautschau begab. Die Richtige wohl schon gefunden hat Boris Reisert (Oberroden). Er hat A gesagt und über B nicht nachgedacht und seiner Freundin einen Heiratsantrag für 22.2.20 gemacht. Bauchredner Olaf Scharlemann (alias Magic Carls) mit Freddy, der Puppe, und Karli und Lisa aus dem Publikum, strapazierte die Lachmuskeln sehr. Tim Burbach: "Das Publikum war um diese Uhrzeit noch nie so leise."

Frei nach "Major Tom" boten die völlig losgelösten Fire Beazz schon zu Sitzungsbeginn ein wahres Musikfeuerwerk. Hohe Strahlkraft und Tonsicherheit garantieren die Two Voices (Mona Poloschek und Sabrina Ludwig). Die CVA-Eigengewächse begeisterten nicht nur mit "Ich bin ein Dorfkind", sondern sind es auch. Stimmungskanonen wie die Dreisten Zwei (Pierre Mühlich und Jonas Reinsberg) und die Aandorfer Domspatzen rissen das Publikum mit.

Als alle Aktiven zum großen Finale die Bühne füllten, war zwar das fünfstündige grandiose Programm zu Ende, aber die Jubiläumsfeier noch lange nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare