Ortsbeirat für Halteverbot

  • vonRedaktion
    schließen

Buseck (pm). Neben den Wahlen behandelte der Ortsbeirat Alten-Buseck in seiner konstituierenden Sitzung auch einige Sachthemen.

Ortsvorsteher Manfred Buhl erinnerte an offene Punkte, die sich noch im Geschäftsgang befinden, wie der Wunsch des Ortsbeirats nach Einbindung in die Gestaltung des Vorplatzes beim Spritzenhaus im Zuge der grundhaften Straßenerneuerung und die Bekanntgabe der Messergebnisse aus den Geschwindigkeitsmessungen. Beim Thema Verkehr sei Alten-Buseck sowohl mit dem Durchgangsverkehr als auch mit dem ruhenden Verkehr - hier unter anderem beim Parkverhalten - besonders betroffen. Begrüßt wurde das Halteverbot eingangs des Staufenberger Wegs im Zuge der Umleitungen. Hier strebe der Ortsbeirat zur Entschärfung der Verkehrssituation die Beibehaltung des Halteverbots auch nach den innerörtlichen Straßenerneuerungen an.

Zum Bauleitverfahren der Hobby- und Sammlerwelt sei die Offenlegungsfrist beendet, sodass das Thema demnächst auf der Tagesordnung der Gemeindevertretung und des Ortsbeirats stehen werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare