+
Ehrenamtliches Engagement: Sabine Stein und Maja Kraushaar-Dörr (v. l.) wässern die Neuanpflanzungen im Grünen Weg, Klimaschutzmanagerin Larissa Hildebrand und Bürgermeister Dirk Haas loben diesen Einsatz. FOTO: SIW

Neue Sträucher

  • schließen

Buseck(siw). Maja Kraushaar-Dörr hatte den Wunsch an die Gemeinde herangetragen, im Grünen Weg in Großen-Buseck Nachpflanzungen vorzunehmen, wo in den letzten Jahren peu à peu vier oder fünf alte Birnbäume gefällt werden mussten. Der früher vorhandene Grünstreifen hatte ohnehin nicht lange "überlebt", zu häufig wurde er von schweren Fahrzeugen befahren oder gar als Parkfläche benutzt. 13 neue Sträucher wie Kornelkirsche, Weißdorn, Holunder und Salweide wurden gepflanzt und eignen sich hervorragend als Nahrungsquelle für Insekten und Vögel.

Auch Sichtschutz

"Das sind alles Pflanzen heimischer Art, die nicht nur einen Sichtschutz zum Firmengelände bieten, sondern auch zu einem positiven Mikroklima beitragen werden", erklärte Larissa Hildebrand, Klimaschutzmanagerin der Gemeinde. "Mit den Anpflanzungen wird der Übergang zwischen dem Wohngebiet und dem Gewerbegebiet abgemildert", sagte Bürgermeister Dirk Haas. Kraushaar-Dörr und ihre Nachbarin Sabine Stein haben sich bereit erklärt, die Bewässerung vorzunehmen. "Das Kannenschleppen ist dann unser Muskeltraining", sagte Stein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare