Brigitte Volk (r.) dankt Schatzmeisterin Edith Hollbach für die großzügige Zuwendung des Fördervereins. FOTO: SIW
+
Brigitte Volk (r.) dankt Schatzmeisterin Edith Hollbach für die großzügige Zuwendung des Fördervereins. FOTO: SIW

Nähmaschine und Material für 750 Euro

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Der Förderverein "Kranken- und Pflegehilfe Buseck" hat kürzlich der Generationenwerkstatt des Behinderten- und Seniorenbeirats der Gemeinde Buseck eine großzügige Spende zukommen lassen. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind die Damen der Näharbeitsgruppe um Brigitte Volk mit dem Anfertigen von Nase-Mund-Schutzmasken für verschiedene Einrichtungen beschäftigt. Die Kosten für die Beschaffung von Nähmaterialien wurden im Umfang von 500 Euro durch den Verein übernommen. Ferner sponserte der Verein eine Nähmaschine im Wert von 250 Euro.

Über 600 Masken wurden jeweils von zu Hause aus von Brigitte Volk, Gisela Wagner, Jutta Skroch, Marianne Stephan und Annerose Seidel genäht. Gespendet wurden diese an das Haus Wiesecktal in Reiskirchen, an die Sozialstation der Johanniter in Großen-Buseck, an die Arbeiterwohlfahrt in Gießen sowie an den Seniorenkreis in Oppenrod. Auch der IGS Busecker Tal und der Goetheschule in Großen-Buseck wurden Masken zur Verfügung gestellt.

Der Förderverein "Kranken- und Pflegehilfe Buseck" hatte seine Mitglieder per Briefkasteneinwurf auf allen Ortsteilen eine Maske zukommen lassen. Auswärtige Mitglieder wurden diese auf dem Postweg zugestellt. Die Stoffmasken wurden ebenfalls von den ehrenamtlichen Näherinnen der Generationenwerkstatt hergestellt, der weitere Bedarf mit Einmalmasken aufgestockt.

Normalerweise trifft sich die Näharbeitsgruppe in einem Raum der Gesamtschule. Die dort vorhandenen Nähmaschinen sind schon etwas älter, nähen sehr langsam und nicht exakt. Deshalb freut sich Brigitte Volk besonders darüber, dass der Förderverein neben den Materialien noch eine Overlock-Nähmaschine gesponsert hat. Dafür dankte auch der Vorsitzende des Behinderten- und Seniorenbeirats, Karlheinz Volk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare