Heinrich Kimmel
+
Heinrich Kimmel

Jahrzehnte im Ehrenamt

Ein "Macher" wird heute 90

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Ehrenamt auf vielen Ebenen prägt das Leben von Heinrich Kimmel, der heute in Großen-Buseck seinen 90. Geburtstag feiert. Für sein vorbildliches Engagement für die Gesellschaft wurde der Jubilar 1978 mit dem Landesehrenbrief, 1985 mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Seit 67 Jahren ist er mit Ehefrau Elfriede verheiratet, ohne deren Rückendeckung ein derart zeitaufwendiges Engagement nicht möglich gewesen wäre. Die Eheleute haben drei Kinder, zwei Enkel und ein Urenkel.

1964 trat Kimmel in die SPD ein, noch im gleichen Jahr wurde er in die Gemeindevertretung gewählt. Nach 21 Jahren in diesem Gremium war er 16 Jahre Beigeordneter im Gemeindevorstand. Ehrenamtlicher Beisitzer im Anhörungsausschuss beim Landkreis Gießen war er von 1992 bis 2002.

Sein großes Steckenpferd ist die Feuerwehr, in der Kimmel 42 Jahre aktiv war, davon 25 Jahre als Ortsbrandmeister und 30 Jahre als Vereinsvorsitzender. 23 Jahre war er Kreisausbilder im Auftrag der Landesfeuerwehrschule Kassel.

1997 gründete der "Macher" den Feuerwehr-Freizeitanlagenverein, den er bis 2013 als Vorsitzender führte. Schon 20 Jahre zuvor hat er die Anlage im Weidental mit der Steinhütte betreut und verwaltet. In seiner Hand lag die Vorplanung und Bauleitung des Aussichtsturms (Kimmels Rentnerturm) auf dem Hohen Berg (2001), die Errichtung der Wetterschutzhütte auf der Attenbergskuppe (2005) samt Anpflanzungen von Bäumen und die Neuerstellung des Springbrunnens im Schlosspark (2010). All dies wurde aus der Kasse des Freizeitanlagenvereins und durch private Spenden finanziert.

Beruflich wechselte der Maurermeister aus der Anstellung als Polier beim Bauunternehmen Schneider (Heuchelheim) 1962 zum Hessischen Landesamt für Straßenbau, wo er bis zum Eintritt in den (Un-) Ruhestand 1990 als technischer Angestellter beschäftigt war.

Gründungsmitglied ist der Jubilar bei den Spielleuten der Busecker Schlossremise und dem Karnevalverein Großen-Buseck, bis 2014 engagierte er sich im Vorstand des Freundeskreis Busecker Schlosspark, in weiteren Ortsvereinen ist er Fördermitglied, seit 1954 in der Gewerkschaft ÖTV.

70 Jahre sang Kimmel bei der "Eintracht-Germania", heute noch ist er beim "Singenden Stammtisch" aktiv. Er hat über 270 Filme gedreht. Seine Beiträge laufen im "Offenen Kanal Gießen". Glückwünsche zum Ehrentag werden unter Einhaltung der Abstandsregeln gerne entgegengenommen. "Darum bleibt bitte an der Haustür stehen, damit wir kein Risiko eingehen" steht auf einem Hinweisblatt. FOTO: SIW

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare