Alfons Dörr in Buseck. FOTO: SIW
+
Alfons Dörr in Buseck. FOTO: SIW

Lieder über den Sommer und die Liebe

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Mit zwölf Jahren hatte er seinen ersten Auftritt, im nächsten Jahr feiert er das 50-jährige Bühnenjubiläum: Alfons Dörr, "der Unterhalter" aus Wettenberg. Erneut war er zu Gast bei "Musik im Schlosspark" in Großen-Buseck.

Sein Genre: Der deutsche Schlager. In den Liedern ging es um den Sommer ("Ein Bett im Kornfeld"), die Sehnsucht ("Ich war noch niemals im New York"), die Liebe ("Schuld war nur der Bossa Nova") und die Untreue ("Warum hast du nicht nein gesagt"). Mit "Spiel noch einmal für mich Habanero" und "Zwei kleine Italiener" erinnerte Dörr an die unvergessene Catarina Valente und mit "Butterfly" an Danyel Gérard. Auch Evergreens, die gerne vom Publikum mitgesungen wurden, wurden gespielt.

Bei "Rot sind die Rosen" wurde geschunkelt. Dies natürlich coronakonform nicht in langen Reihen, sondern nur in Kleingruppen. Die Stimmung war prima. Der Regen kam erst, nachdem sich der Alleinunterhalter mit Frank Sinatras "New York, New York" verabschiedet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare