+
Zum Start haben sich bereits viele junge "Leseratten" in der Bücherei getroffen.

"Leseratten" gesucht

  • schließen

Buseck (pm). Ein Buch für die Schule lesen müssen - das macht den meisten nur wenig Spaß. Aber selbst sich ein Buch aussuchen dürfen, dass macht den meisten Kindern Spaß. Vor diesem Hintergrund hat die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Hessischen Leseförderung 2008 das Freizeit-Leseprojekt "Ich bin eine Leseratte" für Schüler der dritten bis sechsten Klassen entwickelt. 2019 nehmen 31 Büchereien in Hessen und Thüringen an dem Projekt teil. Darunter ist die Öffentliche Bibliothek Buseck. Hier startete nun das Projekt.

Sech Bücher wurden dafür von der Stiftung ausgesucht, davon jeweils mehrere Exemplare vorgehalten. "Alle interessierten jungen Leser sind aufgerufen, in die Bücherei zu kommen, sich zunächst eins der Bücher auszusuchen und ein Mitmachheft mit Fragebögen zu sichern", schreibt die Stiftung. "Nicht alle Bücher müssen gelesen werden, aber eine richtige Leseratte sollte schon drei bis vier schaffen. Zeit ist schließlich bis zu den Herbstferien." Im Anschluss an das Projekt - also nach den Herbstferien - ist die junge Leserschaft aufgefordert, den Lesestoff in einem Heft zu bewerten und in Form von Zeichnungen auf Papier zu bringen. Hierfür winken auch Buchgutscheine.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare