pax_1210beuern_280721_4c
+
Auszeichnung für langjährige Vereinsmitgliedschaft mit (v. l.) Norbert Weigelt, Hartmut Peter, Ute Peter, Wolfgang Müller und Vorsitzendem Siegfried Sommerlad.

Langer Verzicht auf sportliche Wettbewerbe

  • VonRedaktion
    schließen

Buseck (pm). Zur Jahreshauptversammlung kam nun der Schützenverein Beuern auf seiner Schießanlage zusammen. Der Bericht des Vorsitzenden Siegfried Sommerlad umfasste die Sportjahre 2019 und 2020. Resümiert wurde, dass 2019 das bislang sportlich erfolgreichste Jahr für den Verein war: Erstmalig hatten sich neun Schützen für die Deutschen Meisterschaften in Hannover und Dortmund qualifiziert.

Mit Heike Sohl stellten die Beuerner eine Hessenmeisterin in der Disziplin LG Auflage. Im Folgejahr 2020 fielen wegen der Pandemie alle geplanten Veranstaltungen aus.

Sportlich fand nur die Bezirksmeisterschaft Luftdruck statt. Hessenmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften wurden abgesagt. Im September wurde mit der Luftdruckrunde begonnen - ausgetragen als Fernwettkämpfe. Diese musste coronabedingt Ende Oktober abgebrochen werden.

Der Schützenverein Beuern hat zurzeit 122 Mitglieder. Den Kassenbericht erstattete Roman Kristen. Rudi Lentz und Peter Kolb bestätigten ihm eine ordentlich geführte Kasse, der Vorstand wurde entlastet.

Nach den turnusgemäßen Wahlen setzt sich der Vorstand zusammen aus Vorsitzendem Siegfried Sommerlad, der stellvertretenden Vorsitzenden Ute Peter, Kassierer Roman Kriesten, Schriftführer Gerhard Mayer, Sportwart Harald Damm, dem stellvertretenden Sportwart Schelto Coolhaas, Jugendwart Julian Kumpf und Beisitzerin Nadja Baumgartls. Geehrt wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft Kornelia Fuhrmann, Ute Peter, Hartmut Peter, Norbert Weigelt und Peter Wilhelm, für 25 Jahre Meinolf Königshof und Richard Spaar, für 40 Jahre Martin Müller, Clemens Friedrich und Jörg Sommerlad sowie für 50 Jahre Wolfgang Müller. Bürgermeister Dirk Haas nahm die Sportlerehrung für besondere Leistungen vor und überreichte silberne Ehrenurkunden an Heike Sohl, Norbert Horn, Ute Peter und Hartmut Peter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare