Kontrollen auf der A 480 bei Buseck

  • vonred Redaktion
    schließen

Buseck(pm). Mittelhessische Autobahnpolizisten führten am Donnerstag zwischen 9.40 Uhr und 14.10 Uhr auf der A 480 zwischen dem Gießener Nordkreuz und dem Reiskirchener Dreieck Geschwindigkeitsmessungen durch. Unterstützung erhielten sie dabei von Bereitschaftspolizisten aus Lich. Auf dem Abschnitt galt streckenweise eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Im genannten Zeitraum wurden 3479 Kraftfahrzeuge gemessen; davon waren 473 Fahrer zu schnell. 221 davon erwartet ein Verwarngeld, 252 Geschwindigkeitsverstöße befinden sich im Bußgeldbereich, wobei 27-mal sogar ein Fahrverbot droht. Bei 22 Verkehrsteilnehmern, die in Deutschland nicht über einen festen Wohnsitz verfügen, war die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung nötig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare