+
Erika und Wilhelm Lindenstruth sind seit sechs Jahrzehnten verheiratet. FOTO: SIW

Jubiläum in trauter Zweisamkeit

  • schließen

Buseck(siw). Seit 60 Jahren sind Erika geb. Damisch und Wilhelm Lindenstruth verheiratet. Die Einladungskarten zur Feier der diamantenen Hochzeit waren verteilt, mussten aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie aber wieder zurückgenommen werden. Ihr Ehrentag wird deshalb anders als geplant ablaufen. Ohne Kirche und Gäste, stattdessen vielleicht in trauter Zweisamkeit. Die Glückwünsche der Gemeinde zum Ehejubiläum kommen derzeit per Post.

Die 81-jährige Jubilarin wurde in Asch im Sudetenland geboren. Sie kam gemeinsam mit ihrer Mutter mit dem ersten Transport der Zwangsaussiedlung im März 1946 nach Gießen. An der "Ricarda" machte sie die Mittlere Reife, besuchte danach das Fröbel-Seminar und arbeitete bis zur Eheschließung als Kindergärtnerin. Später absolvierte sie die Landwirtschaftsschule und legte die Prüfung zur Hauswirtschaftsmeisterin "ländlich" (dies umfasste Tierhaltung und Garten) ab. 18 Jahre lang wirkte sie ehrenamtlich im Prüfungsausschuss.

"1971 bis 1973 saßen wir zu fünft am Tisch und haben Schulaufgaben gemacht", erzählt Erika Lindenstruth. Neben den drei Kindern lernte die Mutter für die Meisterprüfung, der Vater machte damals eine Umschulung und ging zur Berufsfachschule. Schon früh hatte Wilhelm Lindenstruth den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb übernommen, der bis 1971 im Vollerwerb geführt wurde. Dann machte er die Umschulung zum landwirtschaftlich-technischen Assistenten, arbeitete anschließend bis zum Eintritt in den Ruhestand 25 Jahre im Institut für Pflanzenbau und Züchtung. Die Landwirtschaft wurde von den Eheleuten im Nebenerwerb bis 1998 fortgeführt.

Viele Jahre hat der 84-jährige Jubilar im inzwischen aufgelösten Kirchenchor gesungen und engagierte sich im Kirchenvorstand. Aktiv ist er im Männergesangverein "Polyhymnia-Liederkranz", er fährt gerne Rad und besucht wöchentlich die Seniorengymnastik des TSV Beuern. Die Eheleute vermissen derzeit das gemeinsame Schwimmen im Hallenbad, die Seniorin zudem die von der DLRG angebotene Wassergymnastik. Stolz sind sie auf ihre sechs Enkelinnen.

Wilhelm Lindenstruth ist seit 40 Jahren Mitglied der CDU. Über Jahrzehnte gehörte er der Gemeindevertretung an; er war Ortsgerichtsvorsteher in seinem Heimatort Beuern. Für sein langjähriges vorbildliches Engagement wurde er mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare