Hauptwasserleitung wird durch Rohrsystem ersetzt

  • schließen

Buseck(pm). Die Hauptwasserleitung zwischen dem Brunnen und dem Hochbehälter ist inzwischen in die Jahre gekommen. Daher wird diese Leitung in den nächsten Wochen durch ein neues Rohrsystem ersetzt. Das teilte Bürgermeister Dirk Haas mit.

Bisher wurde das im Brunnen gewonnene Wasser direkt in das Trinkwassernetz eingespeist. Der Hochbehälter diente dazu, den Druck im Netz konstant zu halten. "Zukünftig werden wir mit zwei Leitungen arbeiten", erläutert der Bürgermeister. Die Pumpe fördert das Wasser aus dem Brunnen in den Hochbehälter, dieser speist dann das Trinkwassernetz. Diese Technik erfordere zwar höhere Investitionen, sei aber auch betriebssicherer. Dazu komme, dass der Hochbehälter ständig mit frischem Wasser durchspült wird und die Gefahr einer Verkeimung signifikant verringert werde.

Zudem fordert Haas die Bürger dazu auf, sich "die Schlepperei von Wasserkisten" zu sparen, "nutzen Sie unser eigenes Wasser". Das sei ein Beitrag zum Naturschutz und schone nebenbei noch den Geldbeutel. Die aktuellen Werte des Wassers der Quelle stehen auf der Internetseite der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare